Lenovo präsentiert die vierte Generation des Moto G

Der Name des Smartphones hat Bestand, der des ursprünglichen Herstellers nicht: Lenovo präsentiert die vierte Generation des ursprünglich von Motorola entwickelten Moto Gs unter der eigenen Marke. Bereits zur CES deuteten die Chinesen an, den Namen des von Google 2014 übernommenen Herstellers nicht mehr verwenden zu wollen, mit der ersten Moto-Neuvorstellung wird die Ankündigung in die Tat umgesetzt.

Wie sich bereits vorab abzeichnete, setzt Lenovo künftig auf ein Moto G4 und ein Moto G4 Plus, wobei der Unterschied nicht etwa beim Display liegt, wie sich anhand des Namens vermuten ließe. In beiden Fällen wird ein 5,5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln verbaut; als Prozessor kommt jeweils ein Snapdragon 617 zum Einsatz, dem ein zwei Gigabyte großer Arbeitsspeicher zur Seite steht. Typisch für eine solche Konfiguration ist gleichermaßen der 16 Gigabyte große Arbeitsspeicher. Für den Datenverkehr steht sowohl bei Moto G4 als auch bei Moto G4 Plus ein LTE-Modem der vierten Kategorie sowie ein WLAN-Funkchip bereit, der die Standards a/b/g/n beherrscht. Daneben steht Bluetooth 4.1 zur Verfügung.

Lediglich bei der Kamera wird ein Unterschied gemacht. Zwar bringen beide Modelle eine Fünf-Megapixel-Frontkamera mit, doch auf der Rückseite werden Fotos zum einen mit einer 13- und zum anderen mit einer 16-Megapixel-Kamera aufgenommen, die zudem mit einem Laser-Fokus aufwartet.

Unterm Strich steigt bei den neuen Moto Gs im Vergleich zum Vorgänger - der weiterhin erhältlich bleibt - nicht nur die Hardwareleistung und die Bildschirmgröße deutlich, sondern auch der Preis. Die Basisversion kostet 249 Euro, wer auf die bessere Kamera wertlegt, muss einen weiteren Aufschlag von 50 Euro einkalkulieren, ein nicht gerade geringer Aufpreis.

Interessenten sei an dieser Stelle ein Blick auf das Motorola X Play empfohlen, das mit einer nahezu identischen Hardware, einer noch besseren Kamera, einem NFC-Chip und einem 3630 mAh großen Akkus anstelle des nun verwendeten Energiespeichers mit einer Kapazität von 3000 mAh bestückt ist. Es wird derzeit bei einschlägigen Online-Händlern für 265 Euro angeboten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar