Motorola Google Nexus 6 im Test: Großer Wurf, aber auch richtig teuer

Fazit: Abkehr vom Preis-Leistungs-Gedanken

Mit seinen Nexus-Geräten stand Google in der Vergangenheit immer für zwei Aspekte: Zum einen wurde stets eine neue Android-Version in den Markt eingeführt. Zum anderen "schockte" der Suchmaschinengigant die versammelte Konkurrenz mit sehr moderaten Preisen.

Das hat mit dem Nexus 6 von Motorola nun ein Ende: 650 bis 700 Euro – das sind absolute High-End-Preise. Dafür bekommt man aber auch ein High-End-Gerät, das in vielerlei Hinsicht überzeugt, sich aber auch die ein oder andere Schwäche leistet.

Beginnen wir mit den Stärken: Das Nexus 6 ist einwandfrei verarbeitet und glänzt mit hoher Stabilität. Durch das gewölbte Design liegt es trotz des recht hohen Gewichtes gut in der Hand. Die Ausstattung ist High-End-würdig, sorgt für hohe Leistung und schnelle Übertragungsraten. Eine Augenweide ist das sechs Zoll große QHD-Display mit AMOLED-Technik. Es liefert extremen Kontrast, knackige Farben und eine hervorragende Schärfe. Mit der Hauptkamera lassen sich zudem sehenswerte Bilder schießen und ordentliche Videos drehen.

Die Ruckler sollten aber nicht sein, womit wir bei den Schwächen angelangt sind. Die Frontkamera wird dem Anspruch eines High-End-Smartphones nicht gerecht, Selfie-Freunde werden damit nicht glücklich. Nicht zufriedenstellend fällt zudem die Sprachqualität aus. Dass Google seine Geräte nicht mit microSD-Slot ausrüstet, daran haben wir uns bereits gewohnt ... was es aber nicht besser macht.

Aber warum für ein 64-Bit-System nicht auf einen entsprechenden Prozessor gesetzt wird, bliebt wohl Googles Geheimnis.

Fazit

Alles in allem stellt das Nexus 6 aufgrund seiner preislichen Orientierung eine Art Wendepunkt dar, denn ein Preis-Leistungs-Knaller ist es im Gegensatz zu seinen Vorgängern nicht mehr. Ein vollwertiges High-End-Smartphone mit sehr guter Ausstattung und Performance ist es dagegen schon, dass sich nur wenige Blößen gibt. Dass die eigentlich vermeidbar sein sollten, ist dagegen etwas ärgerlich - vor allem angesichts des ambitionierten Preises.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar