MSI GeForce GTX 1060 Gaming X 3G: 1152 Shader & halber Speicher

Sonstige Benchmarks

Wir wechseln nun wieder auf unser normales Testsystem, um alle Karten wirklich voll ausreizen zu können. Der nachfolgende Test von Hitman zeigt nämlich, dass selbst die vermeintlichen Mittelklasse-Karten durchaus noch von einem stärkeren System profitieren können, auch wenn sich an der eigentlichen Reihenfolge nichts ändert:

Doom und Vulkan schienen eine uneinholbare AMD-Bastion zu sein. Doch auch wenn die deutliche Führung weiterhin Bestand hat, konnte Nividia seine aktuelleren Karten ein Stück weit nach vorn bringen:

Ashes of the Singularity ist ganz offensichtlich totoptimiert worden. Die Abstände ändern sich kaum, auch wenn die FPS-Zahlen einen Hauch zulegen konnen - und zwar bei beiden Herstellern, wobei die abgespeckte GeForce GTX 1060 erstaunlich gut mithalten kann. Bei im Schnitt deutlich unter drei Gigabyte Speicherbedarf sollte dies aber auch in Ordnung gehen. Das Einzige, was uns wundert, ist der recht geringe Abstand zu größeren Schwester.

Battlefield 4 ist nach allen Patches und Treiberoptimierungen einer der älteren Nvidia-Schaufensterartikel und so dominieren "völlig unerwartet" auch die meisten GeForce-Karten die äquivalenten Radeons.

Nicht mehr ganz taufrisch, aber immer noch gern gespielt: Auch für GTA V gilt das eben Geschriebene. Hier muss sich die kleinere GeForce GTX 1060 in beiden Fällen der älteren GeForce GTX 970 geschlagen geben - wenn auch nur knapp.

Bei The Division rächt sich der kleine Speicher ziemlich hinterhältig und die getestete Karte landet sogar noch ganz knapp hinter der Radeon RX 470. Die Karten mit nur zwei Gigabyte Speicher haben hier überhaupt keine echte Chance mehr.

Bei The Witcher 3 erhalten wir ein ähnliches Bild, wo erstaunlicherweise beide Radeons vor den jeweiligen GeForce-Pendants ins Ziel laufen. Die ältere GeForce GTX 970 kann sich da noch dazwischen schieben unt dient quasi als Trenner zwischen den vollwertigen und den beschnittenen GPUs.

Zwischenfazit

Vor allem in neueren und den bald kommenden Spielen wird es die mit nur drei Gigabyte Speicher ausgestattete Karte wohl schwer haben - und man muss kein Prophet sein, um damit recht zu behalten. Selbst Doom schnappt sich - wenn es denn darf - auch in Full-HD noch über drei Gigabyte vom Grafikspeicher.

Die MSI GeForce GTX 1060 Gaming X 3G wird es stellvertretend für alle Diät-1060er somit nicht leicht haben, bei den aktuell prognostizierten Preisen überhaupt ausreichend Käufer zu finden. Die Lücke zur vollwertigen GeForce GTX 1060 ist einfach zu groß und die Radeon RX 470 selbst mit acht Gigabyte eine preisliche Alternative - Verfügbarkeit vorausgesetzt.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
8 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Derfnam
    Ich hab den 3 GB-Witz zuerst auch nicht verstanden, aber wenn man nur unbedarft genug ist, dann geht das etwa so: jemand will ne 1060er, natürlich möglichst günstig. Also schaut man sich dort um, wo schlaue Verkäufer erwähnten unbedarften Interessenten günstige Sachen anbieten: man findet ne GTX 1060 für 230.- auf iiihbäh, denkt sich in aller unbedarften Pracht: ja, geil, haben will und bestellt sich dann die 3 GB-Karte.
    So fast geschehen in einem Thread. Fast, weil er dann doch noch den Link setzte und vom Kauf abgehalten werden konnte.
    Wenn das nicht die StangenPC-Karte überhaupt ist, dann weiß ich auch nicht.
    Ich kann die 1050er mit 2 GB kaum erwarten :/

    Nebenbei: limitiert der FX nicht?
    0
  • drno
    Wer Preise "lesen" kann, der weiß eines bestimmt: YG4YP = You get 4 Watt you pay. Vielen Dank an unseren Redaktiions-Fürsten Igor, der hier wieder mal die "Geheimnisse" der OEM Hersteller aufgedeckt hat, denn schließlich ist es wieder ein Meilenstein im Kampf gegen den bekannten Verdummungswettbewerb der Grafen Fix Du Seelig = Dusselig, dessen geliebtes Umlabeling, Re-Design und sonstig praktizierte Käufer-Verarschung!
    0
  • klomax
    In anderen Foren liest man zuhauf, dass Nvidia besonders effizient mit den 2-3 GB seiner Karten umgehen 'soll'. - Trotzdem sind 2-3 oder 3,5 GB nicht mehr zeitgemäß, egal welches einzelne Spiel das Gegenteil beweisen möge. - Weniger werden die Spiele in Zukunft jedenfalls nicht verbrauchen, und unnötig Details runterschrauben macht keinen Spaß.

    Gut finde ich die Kategorisierung des FX-Systems als Mainstream-System, weil faktischer Weise noch eine Menge Leute mit den alten 4-Modulern unterwegs sind und die rhetorische Frage von Derfnam dadurch wenigstens etwas an Ernst verliert. ;)
    0
  • Derfnam
    Die ist nicht rhetorisch und das Speichermanagement nVidias IST besser.
    0
  • mareike
    Für mein "Jetzt" wäre das eine gute Lösung. Meine 7950 Boost hat auch nur 3 gb und wird nicht überfordert. Nur was ist in 2-3 Jahren? Es soll ja auch 1,5 Gb Speichermodule geben, das wären dann schöne 4,5 GB geworden. Aber so werd ich wohl eine 470 anschaffen.
    0
  • kleinstblauwal
    Nvidia hat auch viel Erfahrung damit. Wenn man zurückschaut, hat man den Eindruck, NVidia habe schon immer ein etwas kleineres Speicherinterface als das enstprechende AMD Pendant gehabt, und dementsprechend einen kleineren, wenn auch meist etwas höher getakteten Speicher. Ist es jetzt ein Feature, dass die Karten zumindest in den Spielen, die zum Launch auf den Benchmarklisten stehen, ganz gut mit Speicher und der Bandbreite klar kommt oder geht es schon in die geplante Obsoleszenz, weil das über die Zeit immer mehr limitieren kann?
    1
  • drno
    Man will ja auch in der Zukunft wieder Zukunft verkaufen!
    0
  • solbeam
    Die preise haben sich ja nun anders entwickelt als in diesem Artikel vorhergesehen.
    GTX1060 3G = 220€
    RX470 4G = 200€
    RX470 8G = 260€
    RX480 8G = 270€
    Wenn ich jetzt um die 200€ für 1080p gaming ausgeben möchte, beschränkt sich meine Auswahl somit auf die GTX1060 3G oder die RX470 4G, ist der 1G unterschied zwischen den zwei Karten hier wirklich ausschlaggebend? Wo die GTX 1060 doch bei fast allen aktuellen spielen bessere Frameraten erzielt?
    0