MSI VR One: Rucksack-PC für die Virtual Reality

Das 3,6 Kilogramm schwere System soll einen anderthalbstündigen Spielspaß in der virtuellen Realität ermöglichen.

Die beiden Akkus versorgen die entsprechende VR-Brille mit, was ein mobiles VR-Erlebnis erlaubt - für HTCs Vive steht dafür ein eigener DC-Ausgang bereit, die Oculus Rift wird via USB mit Strom versorgt.

Da zwei Akkus genutzt werden, kann jeweils einer gewechselt werden, was das ununterbrochenes VR-Erlebnis auch über die eigentliche Akkulaufzeit möglich machen soll.

Im Inneren des PCs arbeitet ein Core i7-6820HK mit vier Kernen und bis zu 3,6 GHz und eine GeForce GTX 1070. Dank eines speziellen Kühlsystems mit neun Heatpipes und zwei Lüftern soll der PC maximal 41 dB(A) emittieren. Der VR One lässt sich auch stationär betreiben und bietet dafür neben einem Thunderbolt-3- auch vier USB-3.0-Ports.

Der MSI VR One soll ab November zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 2799 Euro und damit deutlich günstiger als der mehr als anderthalb mal so teure XMG Walker angeboten werden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar