MSI Z87M Gaming: Micro-ATX-Board für die kompakte Spielekiste

Mit dem Z87M Gaming stellt MSI ein Mainboard vor, dass sich an Nutzer wendet, die sich die Zeit mit dem einen oder anderen anspruchsvollem Spielchen vertreiben, den dazugehörigen Rechner in seinen Dimensionen jedoch im Rahmen halten wollen. Denn trotz kompakten Mini-ATX-Ausmaße finden auf der schwarzen Leiterplatte neben einem Haswell-Prozessor mit LGA-1150-Sockel auch noch eine Reihe anderer Komponenten Platz, die bei komplexen Anforderungen nicht an ihre Grenzen geraten.

Dazu gehört unter anderem die Möglichkeit dem Prozessor mit Hilfe von vier Speicherbänken insgesamt 32 GB RAM zur Seite stellen zu können. Gleiches gilt für Grafikkarten: An zwei PCI-Express-3.0-16x-Anschlüssen können Karten von AMD und Nvidia auch im Crossfire- oder SLI-Verbund betrieben werden. Daneben stehen zwei PCI-Express-1x-Steckplätze zur Verfügung.

Datenspeicher können an insgesamt sechs 6 Gb/s schnellen SATA-Ports angeschlossen werden, sodass RAID-0-, -1-, -5- und -10-Systeme möglich sind. Für hohe Transferraten im Netzwerk sorgt ein Killer-Ethernet-E2205-Controller, der Gigabit-LAN bereitstellt. Außerdem kann der Nutzer auf acht USB-3.0- und sechs USB-2.0-Ports zugreifen von denen sich jeweils zwei an der Front befinden. eSATA wird über einen ASMedia-ASM1061-Controller bereitgestellt. Zwei HDMI-Anschlüsse sowie ein DisplayPort runden die Ausstattung ab.

Natürlich verspricht der Hersteller lange Haltbarkeit der verwendeten Komponenten und setzt dazu auf den Military-Class-4-Standard. Dieser soll mit Hilfe der hauseigenen Software OC Genie 4 auch für sicheres Übertakten sorgen. Interessenten müssen sich jedoch doch noch ein paar Tage gedulden, noch stehen Preis und Lieferdatum nicht fest.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
4 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Tesetilaro
    Ich versuche mir grad den Versuch auszumalen ein SLI / Crossfire System dieser Größe mit erträglicher Lautstärke vor dem Hitzetod zu retten...

    Gedanklich lande ich dann immer wieder bei Flughafenniveau um den shutdown zu verhindern *g*

    Was wir brauchen, ist ein Test von den Profis... was für Teile brauchen wir um 2 770ger o.ä. in dem Gehäuse leise zu betreiben?
    0
  • WLP-Esser
    Anonymous sagte:

    Was wir brauchen, ist ein Test von den Profis... was für Teile brauchen wir um 2 770ger o.ä. in dem Gehäuse leise zu betreiben?


    Eine WaKü ^^
    0
  • Tesetilaro
    Anonymous sagte:
    Anonymous sagte:

    Was wir brauchen, ist ein Test von den Profis... was für Teile brauchen wir um 2 770ger o.ä. in dem Gehäuse leise zu betreiben?


    Eine WaKü ^^



    vermutlich, aber das wollte ich gerne verifiziert haben, nicht als zwei wort statement *g*
    0