Anmelden / Registrieren

[MWC] Intel: Weg von Mobil, hin zu IoT

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 0 kommentare

Die nächste Generation von Mobilfunk-Netzwerken muss deutlich komplexere Aufgaben erfüllen als die bisherigen Standards: 2G-Netze waren noch größtenteils der Sprachübertragung vorbehalten, 3G- und 4G-Netze dienten und dienen weiterhin größtenteils der menschlichen Kommunikation, wenngleich hier andere Datenformate genutzt werden. Doch die kommenden 5G-Netze müssen auch die maschinenbasierte Kommunikation bewältigen, die teilweise deutlich größere Anforderungen an Netzwerkdienste stellen. Der Hersteller rechnet allein bis 2020 mit 50 Milliarden an das Netz an geschlossenen Geräten.

Intel möchte an dieser Stelle mitmischen und engagiert sich nicht nur bei der Entwicklung allgemeingültiger Standards, denn wenngleich bereits erste Feldversuche laufen, sind die endgültigen 5G-Spezifikationen noch nicht festgeschrieben. Gleichmaßen wird versucht die Entwicklung mit einer eigenen Versuchsplattform praktisch voranzutreiben.

Darüber hinaus zeigen die Neuheiten, die der weltgrößte Chiphersteller zum diesjährigen MWC mitgebracht hat, in die Richtung IoT. Den Anfang macht der Atom x3-7272, ein Prozessor, der speziell für Gerätschaften des Internets der Dinge gedacht ist. Er wird mit vier Airmont-Kernen bestückt, besitzt einen LPDDR3-Speichercontroller und kann aktuell unter Linux genutzt werden. Für Datenübertragungen wird ein LTE-A-Modem integriert, das fünf verschiedene Modi unterstützt, außerdem ist WLAN nach ac-Standard und Bluetooth 4.2 LE an Bord.

Auch die vier neuen Modems Intels, das XMM 7115, das 7315, das 6255 und das XMM 7120, das den LTE-Standard unterstützt, sind für die Verbindung ins Internet der Dinge gedacht. Mit dem XMM 7480 wird lediglich ein neues LTE-Modem ins Programm aufgenommen, das für den Einsatz in Smartphones und Tablets gedacht ist – und gleichermaßen zeigt, wie stark die Bedeutung der Produktkategorie bei dem Hersteller gesunken ist. Denn nach wie vor ist das Angebot an mobilen Prozessoren mit integriertem LTE-Modem begrenzt, das gilt speziell für Smartphones.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
0 kommentare