[MWC] Medion zeigt zwei neue Tablets

Auch wenn die Verkaufszahlen von Tablets im vergangenen Jahr zurückgegangen sind - die Anzahl der insgesamt verkauften Geräte ist nach wie vor hoch. Dementsprechend nutzen eine Vielzahl von Herstellern den Mobile World Congress, um ihre neusten Flachrechner zu präsentieren. Dies gilt beispielsweise für Medion.

Mit dem P10505 will der Aldi-Hauslieferant anspruchsvolle Nutzer zum Kauf eines neuen Tablets überzeugen. Dazu setzt der Hersteller auf ein 10,1 Zoll großes Full-HD-Display, das auf der IPS-Technologie basiert. Im Inneren des Metallgehäuses steckt ein Intel Atom x5-Z8300, der mit Taktraten von bis zu 1,84 GHz zu Werke geht und auf einen zwei Gigabyte großen Arbeitsspeicher zugreifen kann. Dazu kommen 32, 64 und 128 Gigabyte Festspeicher.

Bei der Kameratechnik greift Medion auf einen weniger leistungsstarken Sensor zurück, der auf der Rückseite mit fünf und an der Front mit zwei Megapixeln Auflösung arbeitet. Für den Datentransfer in Netzwerken wird ein WLAN-Modul verbaut, das auf der Basis des n-Standards funkt.

Das X10300 bekommt ebenfalls ein 10,1-Zoll-Display mit IPS-Technologie verpasst, hinter dem ein nicht näher spezifizierter 1,3 GHz schneller Quad-Core-Prozessor, zwei Gigabyte RAM und 32 Gigabyte Datenspeicher verbaut sind. Als Besonderheit bekommt das Tablet ein LTE-Modem der vierten Kategorie, im WLAN-Netz wird auf Basis des n-Standards gefunkt. Auch der Kamerasensor gleicht mit Auflösungen von fünf bzw. zwei Megapixeln dem des P10505.

Die beiden Flachrechner, die Android 5.1 als Betriebssystem mitbringen, sollen 229 (P10505) bzw. 299 Euro(X10300) kosten. Während ersteres im Mai zu den Händlern kommt, müssen Interessenten des X10300 bis ins dritte Quartal hinein warten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar