[Gamescom] Nanoxia bringt Project-S-Gehäuse

Zu Nanoxias The NanoXia Project muss sicherlich nicht mehr viel gesagt werden: Der komplett in grün-schwarz gehaltene Tisch mit großer Glasplatte fungiert in erster Linie als Show-Gehäuse für zwei High-End-PC-Systeme, die in zwei Schubladen untergebracht wurden und sich dementsprechend herausziehen lassen, um schnell an die Komponenten gelangen zu können. Allerdings handelte es sich hierbei um ein reines Show-Projekt, das nie für den Endkundenmarkt gedacht war.

Ganz anders sieht es beim neuen Project S aus: Das PC-Gehäuse mit starker Modding-Optik übernimmt einige der Grundideen des Gehäusetischs und verpackt diese in eine Form, die es zu einem bisher noch nicht genannten Preis zu kaufen geben wird.

Das Gehäuse soll in Schwarz und auch Silber erscheinen, verfügt über ein großflächiges Sichtfenster aus gehärtetem Glas und lässt sich wahlweise liegend als Wohnzimmer-PC oder aber im Zusammenspiel mit beiliegenden Gehäusefüßen auch stehend nutzen. Übernommen wurde die Idee einer ausziehbaren Schublade, um selbst im laufenden Betrieb schnellstmöglich Zugriff auf die verbauten Komponenten bekommen zu können.

Zwei 3,5 Zoll große Laufwerke lassen sich in einzeln entkoppelten Halterahmen montieren (wahlweise auch kleinere 2,5-Zoll-Modelle), zusätzlich gibt es Platz für drei weitere 2,5-Zoll-Laufwerke. Wird das Gehäuse liegend eingesetzt, ist das gehärtete Glas laut Hersteller stabil genug, um darauf einen PC-Monitor zu platzieren.

An der Front gibt es eine optional deaktivierbare RGB-LED-Leiste, am Heck arbeitet ein 12 cm großer Lüfter – optional können bis zu sieben weitere Lüfter im je nach Montageplatz 12- und/oder 14-cm-Format untergebracht werden, auch Kompaktwasserkühlungen bzw. Radiatoren sind bis zum 24/28-cm-Format nutzbar.

Lufteinlassflächen werden durch magnetische Staubschutzfilter geschützt. Anschlussseitig gibt es 2x USB 3.0, 1x USB 3.1 Typ-C und natürlich die regulären Audio-Anschlüsse.

Ansonsten bietet das neue Gehäuse Platz für bis zu 17 cm hohe CPU-Kühler und 40 cm lange Netzteile. Das insgesamt rund 11,7 kg schwere Project S misst 42,3 x 49 x 46 cm und fasst Mini-ITX- und ATX-Systeme.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar