Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Lautloses Gold: Das lüfterlose FSP Aurum Xilenser mit 500 Watt im Test

Lautloses Gold: Das lüfterlose FSP Aurum Xilenser mit 500 Watt im Test
Von

Lüfterlose Netzteile sind rar, und das obwohl immer mehr Kunden großen Wert auf leise Systeme legen. Mit dem Aurum Xilenser 500 könnte FSP da den richtigen Nerv treffen. Wir haben es getestet.


In einem modernen PC-System – erst recht, wenn es sich um einen spieletauglichen Rechner handelt – verrichten zahlreiche Lüfter ihren Dienst. Auf dem Prozessor thront ein großer Kühler mit Lüfter, auf der Grafikkarte sowieso, und das System selbst will die ganze Abwärme natürlich auch noch irgendwie loswerden. Also installiert man noch ein oder zwei Gehäuselüfter – mindestens. Zu guter Letzt kommt noch das Netzteil zur Lüfter-Armada hinzu. Darauf kommt es dann ja auch nicht mehr an, könnte man sagen.

Doch das sehen viele User anders. In Zeiten hocheffizienter Netzteile muss ein Lüfter nicht mehr zwingend sein. Und will man ein wirklich leises PC-System aufbauen, ist ein lüfterloses Netzteil die beste Basis. Denn hier wird schon mal kein störendes Geräusch erzeugt. Dennoch ist die Zahl der verfügbaren Netzteile ohne Lüfter sehr überschaubar. Die Hersteller entdecken das Thema jedoch zunehmend für sich. So auch FSP, die mit dem Aurum Xilenser 500 einen Ableger der erfolgreichen und auch bei uns bereits für gut befundenen Aurum-Serie zum Test eingesendet haben.

Das Aurum Xilenser 500 ist – wie der Name schon vermuten lässt – ein 500-Watt-Netzteil, das besonders leise sein soll. Genauer gesagt: geräuschlos. Zusammen mit der 80 Plus Gold-Einstufung adressiert FSP anspruchsvolle Kunden, die bereit sind, auch ein wenig mehr in ein Netzteil zu investieren. Denn unter 150 Euro ist FSP Aurum Xilenser 500 nicht bekommen. Für ein 500-Watt-Netzteil ist das auf jeden Fall ein Wort. Das muss einem die Stille dann schon wert sein.

Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum Artikel erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Alle 12 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • n4pst3r , 11. Juli 2012 09:19
    Nur am Rande:
    Das Super Flower 500W Passiv mit Platinum (und ohne klicken beim Einschalten ;) ) kostet ~123€: http://geizhals.at/de/660059
    Das hier getestete Netzteil hat Gold Zertifizierung, nicht mehr Leistung und kostet ~148€: http://geizhals.at/de/772482

    Zusätzlich wärs ganz cool gewesen, wenn das SF auch zum Vergleich herangezogen worden wäre, da es ja sehr ähnliche Eigenschaften hat.
  • benkraft , 11. Juli 2012 09:25
    n4pst3r - Danke fürs Feedback. Wir werden mal beim Hersteller nach dem Modell anfragen. Gibt es noch eins für die Wunschliste?
  • n4pst3r , 11. Juli 2012 09:51
    Das hattet ihr doch schonmal im Test. FormatC hat das glaube ich gemacht. Ich meinte damit nur, dass es zusätzlich noch mit in den Tabellen auftaucht (Effizienz, etc.). Ich weiß nicht was für aufwand das ist die Daten da zu übernehmen, war nur mal so ein Gedanke. ;) 
  • benkraft , 11. Juli 2012 10:25
    Ich bin verwirrt - ich meine, das einzige Super Flower Netzteil, das wir bislang im Test hatten, war das semi-passive mit 450 Watt...? Das wäre aber eben ein anderes Modell als das, welches du jetzt verlinkt hast
  • n4pst3r , 11. Juli 2012 10:28
    Oh, Tatsächlich. Da hab ich wohl was verwechselt. Gut dann Fragt doch mal an ;)  Hatte irgendwie im Hinterkopf, dass ihr das schon Mal getestet habt. So schnell kann man sich irren. Dann wärs natürlich echt interessant. :) 
  • Anonymous , 11. Juli 2012 10:31
    Gibt es das Super Flower nicht auch nur 400 Watt, meine ich gegen falls !
  • n4pst3r , 11. Juli 2012 10:55
    http://geizhals.at/de/?cat=gehps&xf=363_passiv#xf_top

    Sieht nicht so aus. Seasonic hat eins.
  • Gaensebluemchen , 11. Juli 2012 13:14
    Hallo :) 
    FormatC hatte das SF hier verbaut:
    http://www.tomshardware.de/Silent-PC-Gaming-Cube,testberichte-240884-6.html
  • -Iwan- , 11. Juli 2012 15:01
    Den Mehrpreis, den man für dieses effizientere Netzteil hinblättern muss, bekommt man doch niemals wieder rein - außer man hat seinen Rechner 24/7/365 laufen, oder?
    500W-Netzteile mit 80Plus Gold gibt es bereits ab 60€ - warum sollte man da ~80€ mehr für das hier getestete hinlegen?
    In 99% aller Computer, die ich kenne und/oder betreue, ist auch definitiv nie das NT der Krachmacher Nr. 1 - das sind meist eher CPU- oder NB-Kühler, ab und zu auch mal HDDs.
    Daher erschliesst sich für mich keine Daseinsberechtigung des hier getesteten NTs...
  • rödeldödel@guest , 11. Juli 2012 15:46
    Mir schon, zumindest in der Theorie :3
    Wenn man seine Kiste wirklich absolut lautlos halten will, reicht es eben nicht, wenn das NT nur leiser als "die meisten gewöhnlich verwendeten Komponenten" ist.
    Mich würde ja mal eine Kiste interessieren, die sowohl auf Leistung, als auch auf Geräuschlosigkeit getrimmt ist.
    Dieses Netzteil hier, ne SSD, den Thermalright Shaman oder nen Peter auf die GraKa...
    *lechz*
  • n4pst3r , 11. Juli 2012 16:20
    Hab hier das SF 500W Platin in einem Lancool K62 gedämmt.
    Als Caselüfter sind nur NB 140mm geregelt drin. CPu ist ein i5-3570 mit Prolimatech Genesis ohne aktiven Lüfter. Zusammen mit ner Passiven 8400GS + SSD unhörbar :) 
  • arutha87 , 12. Juli 2012 13:54
    Das Klicken beim Einschalten gibt es im meinem SF Golden Green Pro 550W auch, das Handbuch sagt dazu:
    Zitat :
    In den Netzteil-Reihen Golden Green, Golden King und Golden Silent befindet sich
    ein Relay, um die Effizienz zu erhöhen. Beim ein- und ausschalten hören Sie ein
    "Klick". Das ist ein normales Geräusch. Es handelt sich um keinen Defekt!

    Vielleicht ist das im FSP auch so?
noticed