Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

FSP SAGA II 400

Netzteile bis 50 Euro für Auf- und Umrüster, Teil 1
Von , Patrick Afschar

Der Name des FSP SAGA II 400 verspricht Großes – dieses Versprechen kann das Netzteil nicht ganz halten. Im Vergleich zu den anderen Testkandidaten wirkt das Netzteil nicht so hochwertig. Außerdem ist es das einzige Gerät, das nur 230 Volt Spannung unterstützt. Für einen Europäer grundsätzlich kein Problem, jedoch ein deutliches Zeichen für die Sparpolitik in dieser Preisklasse. Auf den ersten Blick wirkt das 400-Watt-Netzteil wie ein Relikt aus vergangenen Tagen, auch wenn die mattweiße Lackierung für willkommene Abwechslung sorgt. Wir wollen aber nicht unerwähnt lassen, dass FSP mit dem SAGA II ein sehr günstiges Netzteil ins Rennen geschickt hat. Mit rund 40 Euro ist das Gerät zum Teil gute 10 Euro günstiger als die Konkurrenz.

Trotz des geringen Preises ist die Ausstattung des FSP SAGA II 400 klassenüblich. Schrauben, Netzkabel und ein FSP-Aufkleber finden sich im Karton. Verzicht üben muss der User allerdings, was Kabellänge und Anschlussvielfalt betrifft. Die meisten Kabel sind gerade einmal 30 Zentimeter lang. Weniger Anschlüsse als das SAGA II 400 besitzt keines der Testgeräte. Neben je einem Mainboard-, CPU-, PCIe-6-Pin- und Floppy-Anschluss stattet FSP das Gerät mit nur jeweils drei SATA und Molex-Anschlüssen aus. Für den flexiblen Aufbau eines PC-Systems mit strömungsoptimierter Kabelinstallation ist dieses Netzteil nur bedingt geeignet. Eher für kompakte Standardrechner.

FSP SAGA II 400
AC Input200-240V, 50-60 Hz
DC Output+3.3V+5V+12V (#1)+12V (#2)+12V (#3)+12V (#4)-12V+5Vsb
24 A15 A17 A17 An/an/a0.3 A2.5 A
Individual Output      n/an/a
Rail UtilizationSysSysCPU & VGA
Combined Output120 W336 W
Total Continuous Output400 W
Peak Output450 W

Ihre Reaktion auf diesen Artikel