LG Nexus 5 bekommt Snapdragon-620-SoC

Auch wenn das aktuelle Referenz-Smartphone für Android - das von Motorola entwickelte Nexus 6 - nicht sonderlich erfolgreich ist, wird auch in diesem Jahr die Aktualisierung der Serie mit Spannung erwartet.

Das liegt nicht zuletzt daran, dass das 2013 vorgestellte und äußerst populäre Google Nexus 5 neu aufgelegt werden soll. Nun ist offenbar die technische Ausstattung im Detail öffentlich geworden.

Nach Informationen von Gizmochina bekommt das neue Nexus 5, das wie sein Vorgänger von LG entwickelt wird, einen 5,2 Zoll großen P-OLED-Bildschirm. Die Technologie kam bisher ausschließlich lich bei der G-Flex-Serie zum Einsatz. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass an Stelle einer Glas- eine Kunststoffoberfläche genutzt wird, die weit weniger anfällig für Brüche sein soll.

Als Prozessor setzt der Hersteller auf einen Qualcomm Snapdragon 620 (MSM8976), dem ein bis zu vier Gigabyte großer LPDDR3-1866-Arbeitsspeicher zur Seite steht. Der Festspeicher ist maximal 64 Gigabyte groß und basiert auf dem eMMC-5.1-Standard.

Die Hauptkamera, für die ein Sony-IMX278-RGBW-Sensor genutzt wird, löst mit 13 Megapixeln auf, während an der Front Selfies mit bis zu vier Megapixeln aufgenommen werden können. Außerdem ist ein Iris-Scanner integriert.

Für lange Laufzeiten soll ein Akku mit einer Kapazität von 3180 mAh sorgen, der einerseits mittels eines USB-Typ-C-Kabels oder aber anderseits dank eines Mediatek-MT3188-Moduls auch kabellos geladen werden kann. Die Schnelladefunktion Quick Charge 2.0 soll dafür sorgen, dass der Ladevorgang nicht unnötig in die Länge gezogen wird. Ein Marvell-Avastar-88W8897-Chipsatz soll WLAN nach 802.11ac-Spezifikation und gleichzeitig einen NFC-Chip sowie Bluetooth 4.2 mitbringen.

Sollte sich das Gerücht bewahrheiten, hätte LG eine würdige Nexus-5-Neuauflage entwickelt.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar