Nintendos NES Classic verschwindet vom Markt

Mit der NES Classic hat Nintendo eine Konsole im Programm, mit der der Hersteller nicht nur optisch an alte Zeiten erinnern wollte: Auf dem 70 Euro teuren Retro-Spielgerät, dass am 10. November letzten Jahres vorgestellt wurde, fanden sich 30 Spieleklassiker des Herstellers. Die Installation weiterer Titel war nicht vorgesehen.

Nach nur einem halben Jahr auf dem Markt scheint der Hersteller allerdings bereits das Ende der anfänglich nur schwer erhältlichen Konsole einzuleiten. Ein nicht näher genannter Nintendo-Mitarbeiter erklärte gegenüber IGN, dass für den nordamerikanischen Markt die letzte Auslieferung vorbereitet werde. Ob noch eine Lieferung für Europa angedacht ist, wurde nicht bekannt.

Fans alter Nintendo-Spiele bleibt dann nur der Griff zu einem Emulator; zusammen mit einem Raspberry Pi lassen sich allerdings auch Konsolen zusammenbauen, die der Nintendo-Klassikerausgabe in nichts nachstehen müssen, wieunsere Fotostoryzeigt.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
6 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • fffcmad
    Zum Glueck hab ich ein fast unangetastetes NES letztes Jahr in die Hand bekommen. Emulator >> Not needed :D

    Mit Everdrive ist das teil einfach genial.
    0
  • _Don_
    Was für 70€? Immer wieder ist was von 70€ zu lesen, diese mini Console gab es niemals für 70€ die kostete immer zwischen 110-130€ im günstigsten Angebot.
    Aber das ist so typisch für Nintendo, "oh Gott, wie sind mit etwas erfolgreich, schnell das Produkt einstellen"
    0
  • fffcmad
    Die Zwischenhaendler haben die Konsolen zurueck gehalten, dann noch viele Massenkaeufe um die Geraete einzusacken. Die wurden dann mit hohem Profit verkauft.
    0