Nintendo Switch wird eine Hybrid-Konsole

Bereits seit längerem brodelte es gewaltig in der Gerüchteküche - und nun ist klar: Nintendos nächste Konsole ist ein stationär einsetzbarer Handheld. Auch wenn der erste Trailer keine technischen Daten verrät, zeigt er dennoch detailliert die Umsetzung des Hybrid-Konzepts.

So besteht die neue Konsole aus einem (ungefähr sieben Zoll großen) Tablet, an dem zwei unabhängige, vergleichsweise kleine Joy-Con-Controller mit je einem Analogstick, vier Buttons und weiteren Tasten angebracht werden können. Zum Spielen müssen die beiden Controller nicht zwangsläufig am Tablet befestigt werden. Für den stationären Einsatz gibt es zudem eine Halterung für die beiden Controller-Hälften und auch ein zweites, an übliche Controller angelehntes Eingabegerät wird im Video gezeigt.

Nintendo Switch

Während für den stationären Betrieb eine Docking-Station bereitsteht, soll sich das Tablet dank einem Kickstand auch unterwegs zum lokalen Multiplayer-Betrieb eignen - dafür bekommt jeder Spiele einen der beiden Joy-Con-Controller. Technische Details sind aktuell noch Mangelware: Während Nintendo lediglich von einem HD-Display spricht, kommt laut Nvidia ein Tegra-Grafikchip zum Einsatz. 

Zum im März 2017 erscheinenden Nintendo Switch gibt es aktuell noch keinen offiziellen Preis, Gerüchte sprechen von 300 US-Dollar.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
4 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • capparezza
    Sieht ja echt putzig aus. Linker und rechter Kontrollerteil, auch getrennt verwendbar für 2-Spieler-Action, ein "Tablet"-Teil der auch getrennt verwendet werden kann. Bin bloss gespannt, ob der Markt das Konzept auch annimmt.
    Weiß eigentlich schon jemand, ob das Display auch Touch hat? Im Video sieht man jedenfalls keinen dran rumfummeln...
    0
  • kalzen
    Mal was anderes und kann mehrere Märkte gleichzeitig angreifen:
    Gelegenheit-Konsoleros denen bei VR schlecht wird: check
    Tablet-Spieler die im Moment auf iPad/Android zocken: check
    3DS Spieler (ok, da kanibalisieren sie sich selbst): check
    Prinzipiell steht und fällt das ganze mit der Bedienbarkeit, den Games und dem Preis.
    So für einen ersten look, gefällt mir was ich sehe.
    0
  • moeppel
    Als 3DS Besitzer scheint mir das Ding überdimensioniert um als 'Handheld' durchzugehen. Außerdem, wie auch bei der Vita, fände ich die Transportation eher ungünstig, da es scheinbar keinen Schutz bietet. Der 3DS ist recht robust wenn man ihn zuklappt.

    Prinzipiell bin ich weder überrascht noch abgeneigt gegen die Idee. Unter'm Strich ist es aber ein Tablet mit Dockingstation - vereinfacht gesagt.

    Letztlich kommt es auf den Preis und die Bibliothek an. Voerst sehe ich die Switch aber nicht als 3DS Konkurenz.
    0