Nokia: Weitere Entlassungen geplant

Wie Reuters berichtet, stehen aktuell zwar noch keine konkreten Zahlen fest, allerdings geht es um circa  die 14 Prozent der Gesamtbelegschaft.

Aktuell laufen Gespräche mit Arbeitnehmervertretern - wobei das Ziel, bis 2018 die Kosten um eine Milliarde US-Dollar zu senken, ohne umfangreiche Entlassungen nicht zu stemmen ist.

Die Entlassung ist im Kontext mit der Übernahme des Telekommunikationsanbieters Alcatel Anfang des Jahres zu sehen: Die Dienstleistungen und Produkte von Nokia überschneiden sich mit denen der Tochter, wodurch sich ein Einsparpotential ergibt.

Für die Telefon-Sparte des Unternehmens ergibt sich zudem eine große Veränderung: Smartphones sollen in Zukunft nur noch an Unternehmenskunden gehen. In einer Stellungnahme erklärte Microsoft-CEO Satya Nadella, dass man die Anstrengungen in dem Bereich zwar zurückfahren, jedoch nicht einstellen will. 

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar