Business: Nokia versteigert HERE-Kartendienst

Nokia verspricht sich von der Auktion mindestens 3,2 Milliarden US-Dollar; als Hauptbieter werden Apple, Alibaba und Amazon gehandelt. Zudem erwägen unter anderem Facebook und eine Gruppe deutscher Autobauer - namentlich BMW, Volkswagen, Audi und Daimler - einen Kauf.

In Anbetracht der Bieter ist es durchaus wahrscheinlich, dass Nokia mehr als die aufgerufenen 3,2 Milliarden bekommt. Unwahrscheinlich ist hingegen, dass Nokia mehr als die im Jahr 2007 für den Kartendienst aufgewendeten 8,1 Milliarden US-Dollar erhält. Damals ging es dem finnischen Konzern wesentlich besser; rückblickend betrachtet hätte Nokia zu diesem Zeitpunkt (also kurz nach dem Release des iPhones) vielleicht eher in die Entwicklung eigener Smartphones investieren sollen.

Nokia selbst bewertet den Wert des verlustbehafteten Kartengeschäftes mit gerade einmal 2,15 Milliarden US-Dollar, rechnet für 2015 allerdings mit steigenden Einnahmen in dem Bereich. 

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
6 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Big-K
    Hoffentlich bleibt das auf Lumias kostenlos.
    0
  • Tesetilaro
    lol, da glaubst Du aber nicht wirklich oder? Ich meine, mit Sicherheit ist bereits jetzt ein Betrag X fix im Preis der Lumias einkalkuliert, die Frage ist nur, ob X gleich bleibt und ob es sich dann noch lohnt es vorzuinstallieren - aber auch das wird sicher Bestandteil der Verhandlungen sein ;)
    0
  • kingphiltheill
    Zitat:
    lol, da glaubst Du aber nicht wirklich oder? Ich meine, mit Sicherheit ist bereits jetzt ein Betrag X fix im Preis der Lumias einkalkuliert, die Frage ist nur, ob X gleich bleibt und ob es sich dann noch lohnt es vorzuinstallieren - aber auch das wird sicher Bestandteil der Verhandlungen sein ;)

    Ja, das fürchte ich auch. Möglich, dass es unter neuem Besitzer zumindest auf den günstigen Lumias Geld kostet. Eventuell bleibt das Programm Kostenlos, für Kartenpakete (aktuell kann ich sogar einzelne Bundesländer einzeln laden) und Kartenupdates werden dann aber Gebühren fällig. Das wäre schade, aus unternehmerischer Sicht aber logisch, wenn die Preise pro Paket/Update im Rahmen bleiben.
    0