Tuxedo bringt zwei neue, leistungsstarke Linux-Notebooks

XC1707XC1707Die beiden Modelle XC1507 und XC1707 kommen in einem Vollmetallgehäuse und sollen durch drei Lüfter eine gute Kühlung erfahren. Der Akku lässt sich nach Abnahme der Bodenplatte auswechseln und ist nicht etwa verklebt.

Das mindestens 2,5 Zentimeter dicke und 2,5 Kilogramm schwere XC1507 ist mit einem 15 Zoll großen Full-HD- (1920 x 1080 Pixel) oder UHD-Panel (3840 x 2160 Pixel) ausgestattet, wobei nur die niedrig auflösende Variante Nvidias G-Sync unterstützt. Das XC1707 ist hingegen ausschließlich mit einem 17,3 Zoll großen Full-HD-Display mit G-Sync erhältlich.

Verschiedene Prozessorvarianten - das Topmodell stellt der bis zu 3,6 GHz schnelle und noch weiter übertaktbare Intel Core i7-6820HK dar -  und eine GeForce GTX 1060 mit sechs respektive die GTX 1070 mit acht Gigabyte GDDR5-Speicher versprechen hohe Performance.

Beide Notebooks unterstützten einen bis zu 64 Gigabyte großen Arbeitsspeicher und an Festspeicher lassen sich zwei 2,5-Zoll-Laufwerke und zwei M.2-SSDs unterbringen.

HDMI 2.0 und Mini-DisplayPort 1.3 erlauben den Anschluss weiterer Monitore. Der USB-3.1-Anschluss ist als Typ-C-Buchse ausgeführt, dazu gibt es mehrere USB 3.0-Ports.

Zur Ausstattung gehört auf Wunsch neben einem integrierten WLAN- und Bluetooth-Modul auch ein Speicherkartenleser, die Tastaturbeleuchtung gehört bei beiden Modellen zur Standardausstattung. Neben verschiedenen Linux-Varianten inklusive speziell angepasster Treiber lassen sich auch verschiedene Windows-Versionen vorinstallieren.

Sowohl das Tuxedo SC1507 als auch das Tuxedo XC1707 sollen ab sofort im Tuxedo-Shop zu Preisen ab 1549 beziehungsweise 1599 Euro erhältlich sein.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar