Anmelden / Registrieren

Nvidia GeForce GT 710: Konkurrenz für iGPUs

Von - Quelle: Nvidia Produktseite | B 0 kommentare

Als Alternative zu in CPUs integrierten Grafikeinheiten stellt Nvidia die GeForce GT 710 vor, die ein oder zwei Gigabyte DDR3-RAM mitbringt und die Spiele-Performance im Vergleich zu iGPUs um den Faktor 3,5 beschleunigen soll.

Nvidia GeForce GT710 Nvidia GeForce GT710

70 Prozent Mehrleistung soll die auf der Kepler-Architektur basierende GT 710 gegenüber ihrer Vorgängergeneration bieten und damit das PC-Erlebnis "spürbar beschleunigen".

Bei allgemeinen Anwendungen geht Nvidia bei der Beschreibung der GeForce GT710 sogar noch weiter und spricht von "bis zu zehnmal höherer Leistung als integrierte Grafikkarten".

Die mit 954 MHz getaktete GPU der PCI-Karte hat 192 CUDA-Kerne und kann auf ein oder zwei Gigabyte DDR3-RAM zugreifen, die mit einer Bandbreite von bis zu 14,4 GByte/s angebunden sind.

Die GeForce GT 710 soll bis zu drei Bildschirme gleichzeitig mit HD-Signalen versorgen können: Auf dem Anschlussfeld der 14,5 cm langen, kompakten Karte gibt es Buchsen für VGA, HDMI und DVI-D. Die beiden digitalen Ports können maximal die 16:10-formatige Auflösung QHD (2560 x 1600 Pixel), der VGA-Anschluss QXGA (2048 x 1536) übertragen.

Die Nvidia GeForce GT710 soll im Fachhandel mit einem Gigabyte RAM 39 Euro, mit zwei Gigabyte 45 Euro kosten.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
0 kommentare