Nvidia GeForce GTX 750 Ti: Maxwell ist da - mehr Power, weniger Durst

Gigabyte GTX 750 Ti Windforce OC

Gigabyte GTX 750 Ti Windforce OC

Gigabyte macht bei dieser Karte einen interessanten Kompromiss. Das PCB entspricht dem Referenzdesign, nutzt aber im Gegensatz zu den anderen Karten den optionalen 6-Pin Stromanschluss für eine potentiell höhere Übertaktbarkeit und die Entlastung des Mainbaords.


Einbaumaße, Gewicht, Anschlüsse

Die Einbaumaße sind fast nie identisch mit den Brutto-Werten der Herstellerangaben, sondern sie beziehen sich auf eigene Messungen der im Schema abgebildeten Distanzen. Deshalb messen wir die Karten auch stets aus, um zur Einbausicherheit beizutragen. Das Gleiche gilt auch für das Gewicht der Karte.

PCI-E Power Plugs:
1x 6-pin
Connectors:1x DVI-D (Dual Link, analoger Ausgang durchgeschleift)
1x DVI-I
2x HDMI
Form Factor:2 Slots
Pro:+ kühl
+ leise
+ kompakt
Contra:- etwasv höher (heatpipe)
Einbaumaße
Lenght L
Height H
Depth D1
Depth D2
191 mm
118 mm
36 mm
3 mm
Gewicht
418 g

GPU-Z gibt uns wie gewohnt eine Übersicht über die technischen Eckdaten der Karte:

Frontal- und Rückansichten

Seitenansichten




Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
28 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Tesetilaro
    monsterartikel - und das ist in jeder hinsicht positiv gemeint!!!

    Ich glaube Nvidia geht hier den richtigen weg richtung Wohnzimmertauglichkeit - bei meinen bescheidenen Ansprüchen rückt der Wohnzimmer-pc wieder ein stückchen weiter in Richtung - "jetzt zusammenstellen"

    Vielen Dank für die umfangreiche Arbeit @ TH-Team
    0
  • gst
    Immer wieder gern. ;)
    0
  • Tesetilaro
    Hat unser Igor Gigabyte schon angestiftet die Windforce auf leise zu trimmen? *frechgrinz*
    0
  • FormatC
    Willste das BIOS? Ist schon in Massenproduktion :D
    0
  • Tesetilaro
    warum frage ich eigentlich - aber immer wieder schön zu sehen, was die presse für den doofen heimanwender erreichen kann :D
    0
  • Derfnam
    Maxwell? Smart :D
    0
  • FormatC
    Ich habe das Referenz-Teil mal probeweise in eine total verbastelte Dell-Kiste mit Uraltnetzteil gesteckt - bleibt saukühl und rennt. Für Upgrader ohne PCI-E Stecker eine gute Sache.
    0
  • shodan
    Ich warte ja noch auf den Maxwell Ersatz für die 770. Da wirds dann richtig interessant
    0
  • bruder tac
    So einen Artikel würde ich mir häufiger wünschen. All zu oft gibt es einen 1-3 Seiten Artikel und gut ist.Aber ist die Karte jetzt real eine 1-Slot oder doch eine 2-Slot Karte?Die Boardpartnerkarten sind ja 2-Slot und irgendwie sieht der Kühler der Referenzkarte auch ehr nach 2-Slot aus, auch wenn es keine 2te Slotblende gibt.Für den Einbau ist es ja ehr wichtiger, ob die Karte im Gehäuse 1 oder 2 Slots belegt, egal wieviele Blenden sie nun hat.Mal eine Frage an THG. Gibts eigentlich eine Liste von Mobos, die von ihrem Layout her wirklich SLI unterstützen? Meistens ist die Belegung ja PCIE16x, PCIE1x, PCIE16x usw.Gibts Boards, die nur jeden 3ten Slot als PCIE16x belegen? Dann hätte man a) genug Platz zwischen den Karten und könnte b) auch mal Karten mit 2,5 Slots als SLI verbauen.
    0
  • FormatC
    Diese Karten können kein SLI. Nvidia hat das definitiv per Treiber unterbunden :)
    Sonst würde doch keiner mehr eine 770 kaufen...

    So eine Liste gibt es leider nicht, aber die Shop-Bilder sollten schon weiterhelfen
    0
  • derGhostrider
    Wenn man sich Maxwell und Kepler hernimmt, dann erscheint Kepler plötzlich als "viel-hilf-viel"-Variante und Maxwell als filigrane Feinarbeit, bei der man alles auf Effizienz getrimmt hat.Die Leistungswerte für eine solch "schwach" ausgeführte Karte beeindrucken. Es zeigt aber auch, dass nackte Zahlen (Anzahl von Funktionseinheiten, etc) nur dann für Vergleiche taugen, wenn es sich um gleiche Technologien handelt.Nun bleibt wirklich abzuwarten, was ein "Titan-Nachfolger" auf dieser Technik, dann vermutlich gleichzeitig in kleinerer Strukturbreite, bieten wird.Schön zu sehen, dass es immernoch solche Entwicklungen gibt, die spürbare Schritte nach vorn bedeuten.---Bei den Kühllösungen der "Boardpartner" muss ich dermaßen die Augen verdrehen, dass sie mir fas aus den Augenhöhlen fallen. KEINER hat eine Kühllösung gestrickt, die die Abwärme aus dem Gehäuse pustet. Zotac ist ja noch am nächsten dran, aber hat es dann doch nicht zuende gedacht.Bei einer solch leicht zu kühlenden Karte, sollte das doch spielend und geräuscharm möglich sein.Schade auch, dann in diesem Preissegment lieber gebührenpflichtige HDMI-Anschlüsse verbaut werden, als DP-Stecker.Aber die Karte an sich klingt wirklich nach einem guten Gesamtpaket: Gute Leistung bei einem sparsamen Energieverbrauch und das ganze bei erträglicher Lautstärke gekühlt.Hoffentlich nimmt sich auch AMD bei den nächsten High-End-Karten daran ein Beispiel, dann kann die Entwicklung gerne so weitergehen: MEHR Leistung bei weniger Stromverbrauch, höhere Effizienz an jeder Ecke. Top!
    0
  • FormatC
    Das ist eine Consumer-Karte im unteren Preissegment. Wer hat da schon einen Monitor mit DisplayPort?
    0
  • alterSack66
    Mal ne blöde Frage für mich als Stromunkundigen. Wie liefert der PCIE Slot 140 W Peak?
    0
  • derGhostrider
    Kondensatoren?
    0
  • FormatC
    Peaks < 10ms
    0
  • fffcmad
    Das Einzige was noch stoehrt ist die Speicherbandbreite. Von der Rechenleistung her nimmt sie es in Spielen ja schon mit der GTX480 auf. Die Fuellrate reicht aber leider noch nicht :)
    0
  • gst
    Warten wir mal ab, wie die nächsten, größeren Karten auf Maxwell-Basis aussehen. Ich für meinen Teil bin gespannt. :D
    0
  • Tesetilaro
    Auf jeden Fall - der Ansatz ist extrem vielversprechend - pixelheizkörper mal in pixelbeschleuniger zu verwandeln war lange überfällig ;)
    0
  • Baerstein
    Hab auch schon geschaut weil ich mich über kurz noch entscheiden muss ob ich meine 650ti jetzt ersetze oder nicht. Denke ich warte noch ein weilchen und schaue was da noch kommt. Sieht zumindest sehr interessant aus. :D
    0
  • klomax
    Verdammt interessante Karte, wollte schon lange meine HD 5750 gegen irgend etwas Sparsames ersetzen: Voilà!Es ist schon krass, wie wenig diese Karte verbraucht bei einer solchen Leistung.
    0