UPDATE: Maxwell-Roundup: GeForce GTX 970 und GeForce GTX 980 im Vergleichstest

Leistungsaufnahme und Effizienz

Leistungsaufnahme Gesamtübersicht

Wir haben alle Karten noch einmal gemessen und bei der Gigabyte GTX 980 Gaming G1 noch zusätzlich zu unserem handselektierten Modell ein Retail-Exemplar getestet. Die Gaming-Performance war identisch, nur die Leistungsaufnahme lag dann doch messbar höher.

Bei den Peak-Werten weisen wir darauf hin, dass diese nur extrem kurzzeitig erreicht werden und für die benötigte Maximalleistung des Netzteils keine Rolle spielen. Nichtsdestotrotz stellen gerade diese schnellen und extremen Lastwechsel sehr hohe Anforderungen an die Qualität der Sekundärseite eines Netzteils und an die Zweckmäßigkeit der gewählten Kondensatoren.

Ein Nippon-Label allein hilft also sicher nicht, denn hier sind mindestens Low Impedance- und Low ESR-Kondensatoren gefragt.

Temperatures Gaming Loop
Idle
Watts
Gaming Loop
Watts
Torture
Watts
Peak
Watts*
GeForce GTX 970
Galax GTX 970 EXOC
16
171
193
332
Gigabyte GTX 970 Gaming G1
16
189
258
363
inno3D GTX 970 iChill Ultra
17
174
202
358
MSI GTX 970 Gaming 4G14
171
205
354
Palit GTX 970 JetStream14
187
195
369
Zotac GTX 970 Amp! Extreme Edition16
180
190
336
GeForce GTX 980
Asus GTX 980 STRIX DCII OC
19
194
195
364
Galax GTX 980 Hall Of Fame
16
213
230
386
Galax GTX 980 SOC
16
197
236
362
GeForce GTX 980 Reference
15
186
177 (throttle)
380
Gigabyte GTX 980 Gaming G1
(Golden Sample/Retail)
9/15173/195
280/288357/397
MSI GTX 980 Gaming 4G
16
199
203
382
Palit GTX 980 Super JetStream15
201
245
388
Zotac GTX 980 Amp! Extreme Edition16
180
190
371
Zotac GTX 980 AMP! Omega Edition
16
194
206
343

Leistungsaufnahme Gaming im direkten Vergleich (Verlauf)

Wir nutzen hierfür den Test-Loop aus Thief bei 1080p und dem Preset "Very High" und vergleichen nun die Reaktion der Karten.

Je nach Auslegung und Interpretation des Power Targets und auch in Abhängigkeit der sehr unterschiedlichen Umsetzung der Spannungsversorgung erhalten wir keine völlig adäquaten Kurvenverläufe, obwohl es immer exakt die gleiche Szene war, die durchlaufen werden musste.

Der Übersichtlichkeit halber vergleichen wir die GeForce GTX 970 und 980 getrennt:

Effizienzbetrachtung

Wir nutzen hierfür den gleichen Test-Loop aus Thief bei 1080p und dem Preset "Very High" noch einmal und setzen jetzt die Leistungsaufnahme mit den bei jeweils erzielten Frameraten pro Sekunde ins Verhältnis.

Es fällt auf, dass die meisten übertakteten GeForce GTX 970 in Bezug auf die Effizienz wesentlich schlechter abschneiden, als die größeren GTX 980. Das wiederum ist logisch, weil die eigentlich mit einem Power Target von 145 Watt konzipierte GeForce GTX 970 in der Interpretation der Board-Partner dann mit Power Targets von 50 oder mehr Watt über der Referenz einfach schon viel zu weit über dem Sweet-Spot liegen.

Das sieht man ganz deutlich an der Galax GTX 970 EXOC, die zwar nicht die Performance der Gigabyte GTX 970 Gaming G1 erreicht, aber dafür auch viel sparsamer auftritt, weil man es beim Power Traget etwas moderater angehen lässt.

Die GeForce MSI GTX 980 Gaming G1 schneidet hier ein wenig schlechter ab als die höher getakteten Modelle der Mitbewerber, weil die Chip-Güte bei den Maxwell-Karten scheinbar noch ordentlich streut. Gigabyte scheint zumindest mit dem Gauntlet-Programm für die höher übertakteten Karten eine gewisse Vorselektion betrieben zu haben, denn auch die Retail-Karte war besser als der Rest.

Also ist mal wieder Lotto spielen angesagt - und überhaupt ist ein Vergleich der Pressemuster mit Retail-Karten immer so eine Sache mit Beigeschmack. Es kann und sollte also nur ein Anhaltspunkt von vielen sein, wenn die Differenz nicht allzu groß ausfällt.

Verlauf der Gesamtaufnahme im Detail

Wir wollen die Peaks auch noch einmal in den Detailaufnahmen zur Gaming-Leistungsaufnahme der Karten verdeutlichen, denn die Schwankungen im Mikrosekundenbereich zwischen unter 50 Watt bis fast an die 400 Watt sind stellenweise schon arg extrem. Dafür nutzen wir allerdings unsere Bilder-Galerien, um diese Seite nicht endlos lang werden zu lassen:

Ausschnitt für eine Sekunde und Rails im Vergleich

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
144 Kommentare
    Dein Kommentar
  • muetze2k
    Unter 1. sind bei "Wo liegen die Schwerpunkte der Tests" sind die Tabellenüberschriften wohl vertauscht.
    0
  • FormatC
    Gefixt, Danke :)

    Im Anflug (bzw. bereits gelandet) sind übrigens weitere Karten, aber ich brauche pro Karte einen Tag. Deshalb gibt es bald auch ein Update mit dem eingetrudelten Rest. Sind sehr unterschiedliche Karten dabei! Ein "Referenzdesign" der GTX 970 genauso wie ein über 1,3 Kilo schwerer Bomber. :)
    0
  • Tom Undso
    schade zu wenig 970iger im Vergleich.. wobei man ja die 980 ja als Referenz nehmen kann.
    0
  • FormatC
    Es kommen jetzt auch noch viele 970er - es ist ja ein Endlos-Roundup, was schön weiter geupdated wird.
    Da die meisten Seiten aber überwiegend 970er getestet haben, habe ich halt mehr 980er am Anfang ;)
    1
  • 7664stefan
    Gefällt mir sehr gut Igor. Insbesondere, dass man jetzt auch mal Details zur Bemaßung auf einen Blick hat. Für die ein oder andere Büchse ist das sicher wichtig. Vielen Dank für die vielen Stunden! :)
    Auf die Vertreter von Gainward, , EVGA, Inno3D und Co. freue ich mich. Asus hätte mal lieber die Kühllösung der GTX 7xx beibehalten sollen.
    0
  • FormatC
    EVGA ist ein Problem, die zieren sich ein wenig. Inno3D habe ich hier, Gainward kommt noch - sogar ein Referenzdesign, naja, so eine Art davon :)
    0
  • Faboan
    hab mir die gtx970 G1 geholt.länger hätte die echt nicht mehr sein dürfen.hoffe nvidia bringt die tage auch nochmal neue treiber.hier und da zickt das gute stück noch.
    0
  • FormatC
    Mit Maxwell habe ich auch so einige Treiber-Probleme, vor allem in den 4K-Auflösungen. Thief hängt sich beim Schließen auf und bei BF4 hängen die Menüs bis zu 3 Minuten, Schließen geht auch nicht.
    0
  • xGermanNoobx
    Welche der bisher verglichenen Gtx 970 würdet ihr empfehlen?
    0
  • Tom Undso
    78880 said:
    Welche der bisher verglichenen Gtx 970 würdet ihr empfehlen?


    Ich hab mir ja schon mehrere Tests der 970iger durchgelesen.
    Zur Zeit habe ich noch eine 770 von Asus, bin sehr zufrieden. Momentan weiß ich auch noch nicht ob ein Upgrade Sinn machen würde.

    Wenn überhaupt würde ich eher zur MSI 970 tendieren. Auf jeden Fall eine Karte die im Idle Modus die Lüfter abschaltet. Mir ist immer wichtig eine gute Mischung aus Leistung, Verbrauch, Temperatur sowie Lautstärke.
    0
  • xGermanNoobx
    Mir ist im grunde nur die Leistung wichtig. Sollte sich halt nur nicht wie ein düsenjet beim starten anhören :D
    0
  • Faboan
    @xGermanNoobx: also ich kann dir nur von der GB GTX970 G1 Gaming berichten.und die macht ihre arbeit prächtig.hatte vorher eine GTX680 WF OC und kann rein von der karte her nicht klagen.sie läuft ruhig und leise, selbst wenn sie mal gas gibt.mein system ist ansich nicht das leiseste aber ich merke schon den unterschied zur GTX680 WF OC.konzept,verarbeitung und performance bzw preis/leistung sind natürlich hammer.am stärksten merke ich die performance bei star citizen.vorher mit der gtx680 immer mal hier und da nen ruckler gehabt oder wenn der gegner poppte nen kleinen framedrop.das ist nun geschichte.wirklich smooth.jetzt fehlt nochn treiberupdate seitens nvidia und ich bin glücklich (aber darauf wartet man auch mit einer anderen 970)
    0
  • FormatC
    Beim derzeitigen Stand Gigabyte Gaming G1 oder eine der Karten, die ich noch hier habe. Mit der G1 macht man aber glaube ich nix falsch, das Power Target kann man immer noch runter setzen, wenn man will.
    0
  • xGermanNoobx
    @Faboan Ich Würd nen sprung von der gtx 560 ti auf die gtx 970 machen und da würd ich halt gerne das holen, was sich am meisten lohnt
    0
  • xGermanNoobx
    @FormatC
    Schon ne Ahnung wann das nächste Update kommt?
    0
  • Anonymous
    Guter Test, bin schon auf die anderen Karten gespannt.

    Ich finds aber ziemlich schade, dass du keine Fotos vom PCB und von den abmontierten Kühlern gemacht hast. Hat man es dir nicht erlaubt?

    In meinen Augen sind die DirectCU-Karten eine Schlamperei (v.a für den Preis), nie haben alle Heatpipes Kontakt zur GPU und von einer kostspieligeren, aber sinnvollen Bodenplatte will man dort nichts wissen. Leider schwören ja viele durch die Werbung von ASUS auch noch auf diesen Quatsch.

    Die Spannungswandler werden ASUS-typisch auch sehr warm, ich hatte eine GTX 770 von denen, mit einer guten Lufterkurve knacken die auch die 100°C unter Last. Die sollten wirklich mal effizientere Modelle verbauen, die Kühler anpassen, dem PCB mehr Kupfer spendieren usw. - hauptsache sie senken die Temperaturen deutlich. Die Palit schneidet in der Disziplin auch nicht sonderlich gut ab.

    Die Gigabyte ist in der Hinsicht wesentlich durchdachter: Aktive Spannungswandlerkühlung, alle Heatpipes haben Kontakt zur GPU (eine Bodenplatte wäre aber trotzdem schön) und dadurch wesentlich bessere Temperaturen. Die hohen Idle-Drehzahlen gehen aber gar nicht, kommt da überhaupt noch ein besseres BIOS?
    0
  • FormatC
    Quote:
    Ich finds aber ziemlich schade, dass du keine Fotos vom PCB und von den abmontierten Kühlern gemacht hast. Hat man es dir nicht erlaubt?


    Einige haben es untersagt (zu Recht) und bei einigen habe ich es aus Kollegialität nicht gemacht. Ich selbst schicke auch jede Karte postwendend zurück, wenn irgend wer schon mal daran rum geschraubt hat. Dann weiß man nie, welche Billig-Pampe womöglich dazwischengekleistert wurde bzw. wie viel. Und dann wundern sich die Leser immer, warum ein und dieselbe Karte bei verschiedenen Redaktionen unterschiedlich abschneidet.

    Apropos: Kollegialität ist auch so eine Sache. Ich hätte drei Karten mehr gehabt, wenn sich einige Herren Kollegen nicht über 2 Wochen an eine Karte klammern und damit (wohl auch mit Absicht) blockieren. Die meisten karten habe ich mir deshalb aus den HQ direkt besorgt, denn leider klappt hier in Deutschland effektiv gar nichts.

    Quote:
    kommt da überhaupt noch ein besseres BIOS?

    Wenn nicht offiziell, dann besorge ich eins. Wäre ja nicht das erste Mal, dass ich hier dann den Verteiler spielen muss :D
    0
  • Tesetilaro
    was auch höchst willkommen ist und entsprechend gewürdigt wird, zumindest von mir *g* Vielen Dank mal an der Stelle!!!
    0
  • kaan
    Wieviel Zeit haben die Karten beim Temperaturstress sich zu erhitzen? Hab jetzt nichts dazu gefunden.
    0
  • FormatC
    Normalerweise 30-60 Minuten. Das reicht locker, weil ich es mit der Thermokamera nachprüfen kann, ob sich z.B. noch Wärme weiter ausbreitet. Bisher war aber alles nach spätestens 40 Minuten auf Betriebstempreatur. Im Gehäuse warte ich meist sogar mehr als eine Stunde. Da habe ich mehrere Sensoren verteilt und wenn sich dort nix mehr ändert, ist ebenfalls Testende :)
    0