Nvidia Geforce GTX 1060 mit 3 GB soll 200 Dollar kosten

Mit der GTX 1060 hat Nvidia eine Grafikkarte für Mittelklasse-PCs vorgestellt, die zwar zumindest in älteren DirectX-11-Spielen deutlich mehr Leistung bietet als die Radeon RX 480 von AMD, aber auch wesentlich mehr kostet. Dies gilt insbesondere dann, wenn die RX 480 mit einem nur vier Gigabyte großen Grafikspeicher als Referenz genutzt wird.

Im September will Nvidia seinem letzten verbliebenen Konkurrenten auch an dieser Stelle das Leben schwer machen. Dann soll die kleinere Version der Geforce GTX 1060 auf den Markt kommen, die nicht nur mit einem kleinen Grafikspeicher von lediglich drei Gigabyte bestückt wird. Auch bei den Grafikeinheiten der GPU selbst wird gespart: Die GP106-GPU hält in diesem Fall lediglich 1152 CUDA-Einheiten bereit. Bei der größeren Variante der Karte sind es 1280 CUDA-Kerne. Über eine entsprechende Ausstattung war bereits zu einem früheren Zeitpunkt spekuliert worden.

Beide Karten erreichen bei eingeschaltetem Turbo eine Geschwindigkeit von maximal 1,7 GHz; die TDP wird in beiden Fällen mit 120 Watt angegeben, sodass auch bei der kleineren Ausgabe die Stromversorgung über einen 6-Pin-Anschluss bewerkstelligt wird. Für AMD dürfte der Preis zu einer echten Kampfansage werden: Die Karte soll für 199 Dollar zu den Händlern kommen und zielt damit auf die potentiellen Kunden der Radeon RX 480 ab.

Außerdem wird vermutet, dass Nvidia im Oktober einen Nachfolger der GTX 950 präsentieren wird. Unklar ist, ob die GTX 1050 mit der GP106-GPU der größere GTX 1060 bestückt wird, der Speichercontroller soll in jedem Fall nur eine Breite von 128 Bit bieten. Auch die Größe des Grafikspeichers ist unbekannt.

Die TDP soll unter 100 Watt und somit etwa auf dem Niveau des Vorgängers liegen. Mit einem kolportierte Verkaufspreis von 119 Dollar soll die Karte potentielle Nutzer der AMD Radeon RX 460 oder Radeon R7 370 überzeugen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
10 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Behrli
    3GB Gäähnnn, was kann man damit heut zu Tage noch spielen ?... bereue ja schon seit Monaten den Kauf der 970, die 4GB (oder eher wohl 3.5GB -.-) sind schon einfach lächerlich klein.
    0
  • samserious
    Man hätte wenigstens so fair sein können, die Karte als GTX1060 Le oder so zu verkaufen. Ich frage mich, wie viele Käufer zu der 3GB Version greifen werden, ohne von fehlenden CUDA-Einheiten zu wissen.
    0
  • tkoerbs
    Die paar fehlenden Compute-Einheiten werden nicht das Problem sein.
    Die 3GB schon eher. Aber wer eh nur einen kleinen Monitor hat (Full-HD oder kleiner), für den könnte die Karte auf Grund des sensationellen Preises gut geeignet sein (wenn sie denn tatsächlich ohne weitere technische Einschränkungen für 200 EUR oder weniger zu haben sein wird).
    0