Nvidia Geforce Volta: Vorstellung im dritten Quartal?

Noch ist unklar, wann AMD seine kommende Highend-Grafikkarten der Radeon-Serie vorstellen wird, auch wenn bereits eine Reihe von Details verraten wurden. Mit den Grafikkarten könnte der Hersteller versuchen zu den aktuellen Highend-Karten von Nvidia aufzuschließen und dieses im besten Fall zu übertrumpfen. Allerdings scheint Nvidia schneller nachlegen zu wollen als bisher vermutet: Noch im Mai soll im Rahmen der GTC die neue Volta-GPU präsentiert werden, nun deutet ein Gerücht darauf hin, dass die kommende Geforce-Volta-Generation ebenfalls in diesem Jahr, und zwar schon im dritten Quartal, gezeigt werden könnte.

Erste Volta-Benchmark-Ergebnisse zirkulieren bereits im Internet, dabei dürfte es sich jedoch um Ergebnisse handeln, die mit Volta-Grafikkarten bewerkstelligt wurden, die für den professionellen Einsatz - als GPU-Beschleuniger in Servern - gedacht sind. Diese können in der Regel zu Preisen angeboten werden, die die schlechten Ausbeuten bei der anfänglichen Produktion einer neuen GPU-Serie abfangen können.

Allerdings sind derartige Spekulationen mit großer Vorsicht zu genießen: Im Geschäft mit den privaten Nutzern steht der Grafikspezialist jedoch nicht unter Druck. Die aktuellen Flaggschiffe, die GTX 1080 Ti und die Titan Xp sind den Radeon-Karten weit überlegen, es bleibt erst einmal abzuwarten, ob die Radeon-Vega-Karten an dieser Stelle mithalten können. Warum also voreilig teures Pulver verschießen? Mit deutlich geringerem Aufwand ließe sich das Leben der Pascal-GPU erheblich verlängern - bisher haben sich jedoch auch die Informationen zu einer Geforce-GTX-2000-Serie nicht bestätigt.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar