Nvidia arbeitet an Grafikkarte mit zwei GM200-GPUs

Erst vor kurzem wurde bekannt, dass AMD pünktlich zum Beginn des Weihnachtsgeschäfts mit der R9 Fury X2 eine Grafikkarte mit zwei Fiji-XT-GPUs präsentieren und so den "Titel" der schnellsten Grafikkarte erobern will.

Diesen Versuch will Nvidia anscheinend mit einer eigenen Dual-GPU-Grafikkarte kontern: Nach Informationen von WCCFTech entwickelt der Hersteller eine Karte, auf der zwei GM200-GPUs untergebracht werden.

Bei dem Grafikchip handelt es sich um die leistungsfähigste Variante der Maxwell-Generation, der bisher lediglich mit der Titan X angeboten wird. Die GPU verfügt in diesem Fall über 3072 CUDA-Kerne, 192 TMUs und 96 ROPs.

Eine Karte mit zwei dieser Grafikchips würde diese Eckdaten entsprechend verdoppeln und wohl einen mit 24 Gigabyte geradezu riesigen Grafikspeicher mitbringen, der mit Hilfe eines 384 Bit breiten Interfaces angebunden wird.

Es bleibt abzuwarten inwieweit sich die aktuellen Spekulationen bestätigen. Einzelheiten etwa hinsichtlich der Taktfrequenz bleiben genauso unklar wie Erscheinungsdatum und Preis.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Ressorator
    Warum ist das Interface eigentlich so winzig? Wird so etwas bei 2 mal 12 GB dann nicht zu einem Flaschenhals?
    0