Nvidia hat Entwicklung der GP-100-GPU abgeschlossen

AMD wird zu E3 seine neuste Grafikkarten-Generation vorstellen, die mit einer neuen Speichertechnologie, dem sogenanntem High-Bandwith-Memory aufwartet, der auf dem Interposer des Grafikchips untergebracht ist und so zu deutlich höheren Leistungen fähig sein soll als bisher.

Folgerichtig arbeitet Nvidia mit Hochdruck an seiner Pascal-GPU, die ebenso auf HBM-Speicher zurückgreifen wird, allerdings erst im kommenden Jahr auf den Markt kommen soll. Nun hat der Hersteller offenbar die eigentliche Entwicklung abgeschlossen.

Nach Informationen von 3Dcenter.org fand das sogenannte Tape-Out statt, mit dem der eigentliche Entwurfsprozess abgeschlossen ist und die Fertigung der ersten Chips beginnt.

Zunächst scheint Nvidia das leistungsfähigste Modell der Pascal-Generation, die GP-100, zu entwickeln, das in einer Strukturbreite von 16 nm bei TSMC gefertigt werden könnte. Theoretisch kann der GPU ein bis zu 32 Gigabyte großer Speicher zur Seite gestellt werden, der mit einem 4096 Bit breiten Interface angebunden wird.

Der Beginn der Serienfertigung und der Marktstart sind allerdings noch weit weg: Derzeit wird damit gerechnet, dass die ersten Pascal-GPUs im zweiten Quartal des kommenden Jahres erhältlich sein werden - und private Nutzer werden sich vermutlich noch ein bisschen länger gedulden müssen.

Denn die GP-100 könnte zunächst ausschließlich für professionelle Einsatzzwecke bereitgestellt werden, da im Gegensatz zur Maxwell-Architektur hier wieder deutlich mehr Wert auf die Double-Precision-Rechenleistung gelegt wurde. Für Privatkunden soll den Gerüchten zufolge zuerst die GP-104 angeboten werden, die wohl erst im dritten Quartal 2016 zur Verfügung stehen wird.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
6 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • fffcmad
    Diese Grafikkarte werde ich kaufen :) Ich freue mich schon. Wird Zeit mein altes System auszumisten. Hoffentlich ist die GTX970, die ich bald bekomme, schnell genug um fuer PhysX die Daten zu schaufeln.
    0
  • Plitz
    Nvidia verspricht 10 mal mehr Leistung pro Watt ... Also was die Marketinglügen angeht ist Nvidia nicht so weit von AMD ab ;)

    Man mag gespannt bleiben was die beiden uns noch alles weißmachen wollen :D
    0
  • fffcmad
    Mich interessiert das HBM und die reine Leistung. Sie wird schneller sein als eine 970 oder meine jetzige 480. Und vom Speicher her sollte sie Full HD bei 144Hz locker pumpen koennen. 4K wuerde ich nciht mal nutzen. Sie waere endlich eine Grafikkarte,m die bei normalen Aufloesungen um Full HD oder 2K herum ueber 100FPS im Shcnitt liefern koennte. Das reicht mir :)

    Mir geht es aktuell naemlich auf den keks, das sich dank der Konsolen 30FPS als Spielbar einbuergen, und 60FPS als Fluessig gilt. Wenn die aktuelle Titan bei den neuesten Spielen und hohen Settings gerade mal bei 45FPS oder so rumkrepelt laeuft was schief. Da waeren 60FPS Minimum.
    0