Anmelden / Registrieren

Nvidia GP100: Pascal-GPUs bekommen bessere Double-Precision-Performance

Von , Vincent - Quelle: 3DCenter | B 0 kommentare

Mit einer deutlichen Verbesserung der Performance bei Operationen mit doppelter Genauigkeit ("Double Precision") scheint Nvidia stärker auf den Einsatz von Pascal in einem professionellen Umfeld abzuzielen.

In diesem Jahr wird Nvidia vermutlich seine aktuelle Maxwell-Architektur durch eine neue Generation ersetzen.

Nun sind erste Informationen aus einer Präsentation von Manuel Ujaldon aufgetaucht - einem spanischen Professor der Universität Malaga, der als "CUDA-Fellow" bei Nvidia geführt wird.

Demnach soll das Verhältnis der Leistung bei Operationen mit einfacher und doppelter Genauigkeit bei dem ersten Grafikchip der Serie, dem GP100, 3:1 und in Zahlen 12 TFLOPS zu 4 TFLOPS betragen.

Im Vergleich dazu schneidet der Vorgänger, die GM200 der Maxwell-Generation, deutlich schlechter ab. Hier sind die Leistungen bei einfacher Genauigkeit um das 32-fache höhe als die bei doppelter Genauigkeit.

Bei früheren Architekturen war das Verhältnis allerdings auch schon deutlich besser: Bei Kepler betrug es ebenfalls 3:1, bei Fermi wurde es mit 2:1 bemessen und selbst bei Tesla war das Verhältnis noch 8:1.

Damit scheint Nvidia (wieder) stärker eine professionelle Nutzung zu fokussieren, die von einer höheren GPGPU-Leistung bei doppelter Genauigkeit profitiert. Es stellt sich allerdings die Frage, welche Auswirkungen dieser Schritt auf die 3D-Leistung hat. Möglicherweise nimmt der Grafikspezialist an dieser Stelle sogar Abstriche bei den künftigen Consumer-Grafikkarten in Kauf.

Allerdings legt die GP100-GPU im Vergleich zu ihrem Vorgänger noch mal deutlich zu: Die Anzahl der CUDA-Kerne wird im Vergleich zur GM200 von 3072 auf 6144 verdoppelt; die Ausgangstaktfrequenz soll ein GHz betragen - Schwächlinge dürften die Karten somit keinesfall werden.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
0 kommentare