Kryptomining: Nvidia will GPU-Produktion nicht hochfahren

Das Generieren von Kryptowährungen ist zu einem neuen Volkssport geworden, bei dem zahlreiche Teilnehmer auf den großen Gewinn hoffen, ohne dabei allzu viel investieren zu müssen. Für das Hashen von Ethereum können beispielsweise handelsübliche Grafikkarten genutzt werden, die sich daher aktuell einer großen Nachfrage erfreuen - zum Leidwesen der Gamer, die oftmals leer ausgehen.

Mittlerweile versuchen beiden großen GPU-Entwickler gegenzusteuern, um zu verhindern, dass die Kernklientel zu anderen Format, etwa der Spielkonsole, wechselt. AMD hat etwa angekündigt, dass die GPU-Fertigung erhöht werden soll, um der gestiegenen Nachfrage gerecht zu werden. Bei Nvidia gibt man sich an dieser Stelle jedoch konservativ: Der Hersteller hatte seinen Händlern empfohlen die Anzahl der Karten pro Bestellung zu limitieren.

Eine Notwendigkeit für eine höhere Produktion von Grafikchips sieht Nvidia dagegen nicht, wie bei der Verkündung der aktuellen Geschäftszahlen kundgegeben wurde. Der von der Jagd nach dem virtuellen Geld ausgelöste Trend bei den Grafikkarten wurde zwar registriert und hat die Einkünfte der vergangenen Monate beflügelt, nach Einschätzung des Grafikspezialisten wird der Kryptomining-Trend jedoch bereits in Kürze wieder abflauen. Dementsprechend will sich Nvidia auf die Entwicklung von Gaming-Karten konzentrieren.

Natürlich dürfte es noch einen weiteren Grund für die Zurückhaltung des Herstellers geben: In diesem Frühling könnte eine neue GPU-Serie vorgestellt werden - die Ampere-GPU soll die Grundlage für die GTX-2000-Serie liefern - und entsprechend gering ist das Interesse zuvor das Lager mit "alten" Grafikchips zu befüllen, die im Zweifelsfall nur mit großen Preisabschlägen verkaufen lassen.  

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
21 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • helpstar
    Also ich bin bereit zuzschlagen, wenn die Mining-Blase platzt. Dann wird ne neue Karte angeschafft.
    Ob mein normales Geld dann aber wiederum noch so viel Wert ist wie heute, mal schaun ^^
    1
  • Bohrdor
    jeder der im SLi 2 x 1080 ti hat sollte jetzt verkaufen, sowas kommt nicht nochmal^^
    1
  • Plitz
    Seit Monaten sagt man uns schon, dass die Blase bald platzen wird, aber egal wie tief der scheiss Bitcoin an einem Tag fällt, am nächsten Tag hat er sich wieder erholt. Es ist leider nur noch traurig. Hoffentlich platzt die Blase bald ... Bitte!
    1