Nvidia: Limitierter Kartenverkauf gegen Krypto-Wahn

Grafikkarten sind in den vergangenen Monaten zu einem selten Gut geworden. Krypto-Miner kaufen die Karten angeblich schon an den Werktoren der Hersteller, sodass die Lieferungen nach Europa genauso wie Nordamerika immer geringer werden. Das Nachsehen haben in erster Linie die Gamer, die immer höhere Summen investieren müssen, um die neuesten Spiele ausführen zu können. Dauerhaft schadet dieser Trend aber auch an anderer Stelle. Dies beginnt mit den Spiele-Publishern, die befürchten müssen, dass weniger Spieler zu den neuesten Titeln greifen.

Aber auch Nvidia sieht sein Geschäft bedroht: Die Gamer sind eine treue Kundschaft, die seit Jahren für solide Absätze sorgt. Und die will der Hersteller allem Anschein nach nicht verprellen - wenden sie sich vom Gaming-PC ab und setzen verstärkt auf Konsolen, wäre das auch eine für den Grafikspezialisten wenig wünschenswerte Entwicklung. Nvidia lässt gegenüber Computerbase wissen, dass Gamer die oberste Priorität genießen. Ihre Anliegen sind der zentrale Entwicklungsgedanke bei den Geforce-Karten und empfiehlt den Händlern, um die Klientel nicht dauerhaft zu verprellen, ein Limit beim Karten-Verkauf.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
3 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Rattenmann
    In diesem Artikel war so viel aufdringliche Werbung versteckt, dass sich mein Phone Browser schließen musste um den Tab zu beenden.

    Fullscreen Weiterleitung.
    Eine nervtötende Stimme die mich voll quasselt was ich für ein Glückspilz bin (die anderen in der S-Bahn haben meine Blicke verstanden und laut losgelacht).
    Zurück button führt zur selben Werbeanzeige, in einer anderen Form.

    Effektiv war ich zu tode genervt und konnte den Artikel nicht lesen. Schlicht gar nicht. Sobald er offen war, kam die fullscreen Werbung.

    Das bekommt man dafür wenn man den Adblocker mal ausschaltet.
    Sorry liebes Tomshardware team. Der Adblocker bleibt in Zukunft durchgehend an, wenn ich überhaupt entscheide noch auf diese Seite zu gehen.

    Wer solche Art der Werbung schaltet hat es verdient durch das Google Werbeprogramm abgestraft zu werden.
    2
  • olze
    Bin ich voll bei dir. Seltsamste, kryptische URLs werden angesteuert. Weiss der Geier was da für Schadsoftware über Adware verbreitet wird. Ohne Adblock gehen manche Seiten (wie tomshardware) einfach nicht mehr...
    1
  • derGhostrider
    Stimme euch beiden zu.
    Wegen der aufdringlichen Werbung hier(!) habe ich seit einiger Zeit sogar auf dem Smartphone einen Adblocker.
    Ohne den waren weder Kommentare noch das Lesen eines Artikel möglich, da man ständig ungeleitet wurde.
    0