Nvidia Parker: Tegra-SoC für Nintendos künftige NX-Konsole

Anders als Microsoft und Sony - und anders, als eine Reihe früherer Gerüchte andeuteten - wird Nintendo bei seiner kommenden NX-Konsole wohl nicht auf eine APU aus dem Hause AMD setzen, sondern auf einen Nvidia-Prozessor zurückgreifen.

Dabei wird es sich aber allem Anschein nach nicht um den aktuellen Nvidia Tegra X1 handeln, der aus acht ARM-Kernen sowie einer Maxwell-GPU mit 256 CUDA-Einheiten zusammengesetzt wird. Vielmehr scheint der Hersteller unter dem Namen Parker an einer neuen Tegra-Version zu arbeiten.

Der vermutlich für die kommenden Nintendo-Konsole auserkorene Prozessor verfügt über zwei Denver-Kerne der zweiten Generation, die von dem Grafikspezialisten auf Grundlage des ARMv8-Befehlssatzes in Eigenregie entwickelt wurden. Daneben stehen vier ARM-Cortex-A57-Kerne bereit. Von größerer Bedeutung dürfte für Nintendo die GPU sein: Parker bringt eine Grafikeinheit mit, die auf der aktuellen Pascal-Technik basiert und über 256 CUDA-Einheiten verfügt.

Zudem können mit dem eigentlich für den Einsatz in Autos bestimmten SoC zwölf Kameras im HDR-Modus gleichzeitig betrieben werden. Ob die Japaner diese Möglichkeiten für ein neues Gameplay nutzen, bleibt abzuwarten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • fffcmad
    Das wird wohl die erste aktuelle Spielekonsole sein, die ich mir kaufen werde :)
    0