Nvidia präsentiert Pascal: GeForce GTX 1080 & 1070, GDDR5X und jede Menge Features

Auf dem Live-Event in Austin (Texas) präsentierte Nvidia ausgewählten Boardpartnern, Firmenkunden, Pro-Gamern und natürlich auch uns Journalisten das neue (momentane) Flaggschiff der GeForce-Reihe: die GTX 1080 und gab auch eine Vorschau auf die GTX 1070.

Traditionell eröffnete Nvidias CEO Jen-Hsun Huang die Präsentation der neuen Grafikkarten mit Pascal-Chip höchstselbst und in gewohntem Outfit. Doch das, was diesmal vorgestellt wurde, gab bereits einen guten Vorgeschmack auf das, was wir mit dem neuen 16nm Fin-FET-Prozess noch so alles erwarten dürfen. Natürlich ist diese erste Präsentation nur eine kleine Scheibe dessen, was uns in kurzer Zeit noch an Informationen erreichen wird. Doch trotz vieler Einschränkungen können wir schon eine Menge berichten.

Zunächst stellt sich natürlich wie immer die Frage nach dem Preis für die Karten, die Momentan die Speerspitzen des GeForce-Portfolio darstellen werden, obwohl die GeForce GTX 1080 wohl mit Sicherheit in nicht allzu ferner Zeit das gleiche Schicksal ereilen wird, wie seinerzeit die GTX 980. Da aber eine Ti aktuell (noch) nicht in Sicht ist, widmen wir uns nun den beiden neu vorgestellten Karten.

Wer sich jetzt wundert, was eine "Founders Edition" ist, der sieht schlicht und ergreifend das ehemalige Referenzdesign vor sich, da man seitens Nvidia mit dem etwas griffigeren Namen verbal aufwertet und dies auch über den Preis dokumentiert. So sind die ca. 100 Euro Preisunterschied zur UVP der preiswertesten Boardpartnerkarte recht hoch angesetzt. In Anbetracht der soliden Kühllösung könnte man dem Angebot, zumindest mit etwas gutem Willen, durchaus noch folgen. So liegt die UVP der GeForce GTX 1080 bei 699 bzw. 599 USD und für die GTX 1070 bei 379 bzw. 449 USD.

Es handelt sich aber nicht etwa um bessere Chips, sondern eine Art Qualitätsanspruch für das Gesamtpaket, was man mit dem Schlagwort Craftmanship immer wieder betonte. Außerdem relativierte Nvidia auf Nachfragen auch, dass es sich bei der angeführten UVP für die günstigeren Boardpartner-Karten wohl eher um den Preis für nicht übertaktete Basismodelle handeln wird, während die jeweiligen Flaggschiffe der Hersteller deutlich über dem Preis der Founders Edition liegen könnten.

Das, was Nvidia verspricht, ist durchaus nicht von schlechten Eltern, denn sogar die GeForce GTX 1070, die man in der oberen Mittelklasse ansiedelt, soll eine TitanX noch spürbar hinter sich lassen können und dabei deutlich effizienter zu Werke gehen, was sich dann natürlich auch in der Leistungsaufnahme ausdrückt. Die GeForce GTX 1080 soll demgegenüber deutlich schneller sein,als zwei GTX 980 im SLI-Betrieb, wobei wir dies natürlich erst noch durch eigene Tests verifizieren müssen.

Betrachten wir nun zuerst, wie Nvidia die Effizienzsteigerung erreichen möchte, bitten aber auch im Verständnis, dass wir noch nicht alle Details veröffentlichen können. Da man jedoch damit wirbt, die allseits bekannten Spannungssprünge (im Bild unten zeigen die zwei weißen Kurven Maxwell mit über 200 mV Unterschied) deutlich verringern zu können (grün für Pascal und 120 mV), darf man auch davon ausgehen, dass Nvidia Boost noch einmal gründlich überarbeitet hat, was sich auch auf die Prognosen der Power Estimation Engine beziehen dürfte, die bei Nvidia seit Längerem ja auf einer ausgeklügelten Preemption beruht.

Interessant ist die nächste Folie, die sowohl die Performance, als auch die Leistungsaufnahme abbildet. Obwohl unsere Fragen bezüglich der TDP bzw. tatsächlichen Leistungsaufnahme nicht beantwortet wurde, zeigt die Folie einen Wert von ca. 180 Watt an, was bei einer sehr deutlichen Steigerung der Performance natürlich ein ausgesprochen guter Wert ist.

Da Nvidia das Thema Virtual Reality (VR) extrem stark in den Fokus rückt, zeigt die nächste Folie zum Thema Effizienz sogar eine doppelte Performance bzw. eine dreifache Effizienz gegenüber der Titan X. Wo diese überproportionale Steigerung herkommt, werden wir dann bei der Erläuterung der neuen Features und Besonderheiten der Architektur natürlich noch erläutern.

Bevor wir uns ins Detail begeben, folgt an dieser Stelle noch einmal die kurze Bestandsaufnahme der aktuellen und kommenden Karten im tabellarischen Überblick:


NVIDIA GeForce GTX 1080NVIDIA GeForce GTX 980 TiNVIDIA GeForce GTX 1070NVIDIA GeForce GTX 980NVIDIA GeForce GTX 970
ChipGP104GM200GP104GM204GM204
Herstellungs-
prozess

16nm FinFET28nm16nm FinFET28nm28nm
Transistoren7.2 Mrd.
8 Mrd.
?5.2 Mrd.
5.2 Mrd.
CUDA Cores2560 CUDA Cores
2816 CUDA Cores?
2048 CUDA Cores1664 Cuda Cores
VRAM8 GB GDDR5X6 GB GDDR58 GB GDDR54 GB GDDR54GB GDDR5
Launch- datumMai 2016
Mai 2015
Juni 2016
September 2014
September 2014

Die nun folgende Folie zeigt noch einmal die Vorteile der GeForce GTX 1080, die man beim Chipdesign, dem feineren Herstellungsprozess, dem schnelleren Speicher, dem optimierten Platinenlayout (kürzere Signal- und Übertragungswege), sowie einem außergewöhnlichen Feature festmacht, das Nvidia als simultaneous Multi-Projection bezeichnet.

Genau mit diesem Feature wollen wir auf der nächsten Seite fortfahren, die dem Leser auch noch einige andere Überraschungen bieten dürfte.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
26 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Derfnam
    Liest sich lohnend.
    Glaskugelfrage: wie schätzt du Polaris ein, sofern es da schon genügend Infos gibt, die sowas erlauben?
    0
  • FormatC
    Darunter, würde ich fast befürchten. Deutlich sogar. Das würde auch die Brechstange mit der Doppel-Whopper-Fiji-Karte erklären, die auf VR ausgerichtet ist und es eine Einzelkarte bei AMD wohl kaum richten würde.
    0
  • Anonymous
    Bisher liest es sich wirklich so, dass Polaris nicht mit GP104 konkurriert, sondern diesen nach unten hin ergänzt. Ergo keine Konkurrenz.
    0
  • FormatC
    Bleibt immer die Frage, wo man den Rahm abschöpfen kann. Die Kohle wird fast immer unterhalb der Premium-Klasse verdient. Die 970 ist da aktuell das klassische Beispiel. Der Rest findet im Entry-Level statt.

    Die einzige Ausnahme der letzten Jahre ist die 980 Ti, die wegging, wie geschnitten Brot. Man merkt es auch daran, dass manche Boardpartner bis zu vier Modelle dieser Karte hatten.

    Ich saß übrigens ganz günstig :)

    In den späten 1970er, als ich noch ein Moped hatte, war das auch gerade modern :P
    0
  • Derfnam
    Also zu nVidias Gründerzeit (jaja...), passend zur Founder's Edition :D

    Und AMD bleibt sicher ganz Zen.
    Das, was ich so an Infos mitbekam (nicht viele, ich mag keine ungelegten Eier^^), deutete auch darauf hin, aber man weiß et nich, newahr.
    0
  • FormatC
    Das, was man weiß, darf man ja auch nicht schreiben. Noch nicht einmal, dass man es nicht darf, weil es ja impliziert, man wüsste etwas. :D

    Kindergarten, wie immer. Aber: wir sind nicht Nvidia- oder AMD-Leaks und halten uns an die Regeln. Selbst wenn es oft schwer fällt. Das sind wir am Ende ja auch den Kollegen schuldig. Auch wenn es immer wieder Kameradenschweine gibt, die leaken und sich wichtig machen müssen. Charakterfrage eben. :)
    2
  • echoez
    Was ist eigentlich mit der ProDuo? Hat PCGH da ein Exclusivrecht zum Benchen?

    @T
    Hab den Live-Stream verfolgt. Der Hype hat gut eingeschlagen. Nach der ersten Folie die Leistung betreffend war im Chat AMD mal wieder so gut wie tot. ;)

    Ansel ist ein nettes Gimmick, SM-Projection geniales Feature (hoffentlich Schmerzfrei :D), und Software-TrueAudio eigentlich - wenigstens als Softwarelösung - eigentlich ein muss.
    Die ganzen "Thousands,Millions, Billios and Trillions" klangen nach ner Zeit wie "please,please buy it, we need your Money.." und das ganze präsentiert von Jackie Chan im 'Mission Impossible' Outfit.

    @Tim Sweeny
    Selbstbewusstseinkurs, Frisör, Atemtraining und etwas erwachsenere Kleidung beim nächsten Auftritt. Und die Schultern zurück, mannmannmann ;)
    0
  • Derfnam
    Ja, die Welt ist impleakziert...
    0
  • FormatC
    Die Informationswüste ist eigentlich eine einzige, riesige Steppe:

    Hier werden alle hinbetoniert, die ihre Klappe nicht halten können.

    Zitat:
    Was ist eigentlich mit der ProDuo? Hat PCGH da ein Exclusivrecht zum Benchen?
    AMD wollte nicht sampeln und ich gehöre nicht zu denen, die einem Händler in den Allerwertesten... nur um mit dabei zu sein. Zumal die Karte mehr Fragen aufwirft als löst (Dual-GPU). Wer nicht will....

    In zwei Stunden gehts zum Flughafen, endlich wieder nach Hause.
    0
  • moeppel
    Von Polaris gibt es leider derzeit nur Gerüchte. Die idealsten behaupten, dass die 480 die Leistung einer 390(X) in den Mainstream (i.e +/-250€ ?) bringt. Aber selbst da wird man warten müssen, was die Benchmarks am Ende des Tages sagen werden.

    Dem ANSEL-Feature kann ich wenig abgewinnen, ist aber vielleicht auch einfach 'Generationsbedingt'. Ich brauche und will keine Screenshots. Für viele aber durchaus interessant. Allem voran womöglich Spiele-Reviewern ;)

    Async soll nicht während der Präsentation gefallen sein. Polar vs. Nvidia DX12 Benchmarks werden somit entsprechend interessant, um zu sehen wie die jeweilige Architektur (langfristig) skalieren wird. Irgendwo sieht die 1080 nach Bruteforce aus mit ihren Taktraten, was aber vorerst nichts heißen muss und darüber hinaus ebenfalls nicht, wenn es am Ende des Tages die performantere Karte sein wird, wovon man voraussichtlich ausgehen darf ;)
    0
  • echoez
    @FormatC
    Man muss ja nicht direkt zu so drastischen Maßnahmen greifen. Einfach mal fragen reicht ja. Wäre ja nicht daß erste mal, daß ihr Hardware von Händlern bekommt!?
    Gerade wegen Beantwortung der Fragen finde ich (deine) Tests ganz praktisch.
    wünsch Dir n' guten Flug!
    0
  • echoez
    @moeppel
    Anno 2205 bietet ja auch schon ähnliche Möglichkeiten, von anderen Games hab ich es zumindest gehört.
    Aber in solchen Auflösungen gibt das schon eine andere Qualität. Nettes Gimmick halt.

    Wenn die Gerüchte um Polaris in etwa zutreffen, werden die GPUs ein ähnliches P/L Verhältnis wie Pascal haben. Nur eben AMD erstmal bis 300$ und nVidia ab 400$

    Vielleicht - und da steckt natürlich viel Wunschdenken drin - kratzt Polaris 10 an der 1070. Wo ich jedoch eher die 1060 als direkten Konkurenten sehe. Große Grabenkäpfe um Brenchmarkbalken bleiben wohl vorerst aus.
    0
  • FormatC
    Zitat:
    Wäre ja nicht daß erste mal, daß ihr Hardware von Händlern bekommt!?
    Nur, wenn es dabei keinerlei Bedingungen von allen Beteiligten gibt. Diesmal war es leider etwas eigenartig und ich schreibe aus Prinzip auch keine Drittreviews. :)

    Zitat:
    Dem ANSEL-Feature kann ich wenig abgewinnen, ist aber vielleicht auch einfach 'Generationsbedingt'. Ich brauche und will keine Screenshots. Für viele aber durchaus interessant. Allem voran womöglich Spiele-Reviewern
    Da ich weiß, wie es funktioniert, finde ich es sogar hochinteressant, weil Nvidia damit ja quasi in jedes Spiel eingreifen kann, welches die Schittstelle implementiert bekommen hat. Und was NV kann, können Modder und Tool-Spezis sicher auch. ;)
    0
  • Michalito
    NV treibt seine Abschöpfungsstrategie aber so richtig auf die Spitze. FE und Craftmansship, lol. Intressant wäre zu wissen ob bei NV den Spulenfiepfreie Karten auch zu den Eigenschaften von Craftmansship gehören. Na, wer mag, soll doch bitte zugreifen. Ich bin da nicht das richtige Publikum. Weder bin ich gewillt die aufgerufenen Preise zu zahlen, noch wissentlich das Spiel zu spielen, den kleinen Chip zuerst mit Gold aufzuwiegen, um hinterher den großen auch zu zahlen. Enthusiasten und Fanbois vor, zahlt doch schon mal für mich F&E ich komme dann später nach..
    0
  • TenDance
    Ich finde die Taktraten etwas heftig. Und nur weil sie da ein golden sample mit 2,1 GHz haben, bedeutet das noch lange nicht dass das alle Karten können - und dass dabei am Ende auch mehr Leistung rauskommt. Erinnert mich etwas an den GM206, der ab Werk schon oberhalb des sweetspots operiert hat und mit noch mehr OC erhältlich war - da hat sich dann für 10% Mehrleistung der Stromverbrauch fast verdoppeln lassen. Bei einem Basiswert von 180W Verbrauch - wie auch immer die Messung dieses Wertes ausgelegt ist, TDP etc kennt man ja - ist es nicht schwierig auch 50% mehr Verbrauch mit Luft zu kühlen. Einfach einen Hawaii-Kühler drauf, past :p
    SMP halte ich für sehr interessant auch abseits von VR, da könnte manches Spiel mit Spiegeln und Kameras arbeiten ohne extrem viel mehr Leistung zu erfordern.
    Was am Ende bleibt ist, ob die versprochene Leistung auch ankommt - und ob das auch unter Dx12 passiert.
    P.S.: Wenn Polaris für 250€ die Leistung einer R9 390X respektive GTX980 liefert, vlt sogar 10% mehr, ist das top. Damit kann AMD massig Kohle machen, vor allem wenn das der kleine Chip ist der das mit vlt 6Mrd Transistoren hinbekommt. Da verdienen sie richtig.
    0
  • Plitz
    Ach immer diese weltfremden Wunschvorstellungen was den Preis angeht :)
    Auch AMD muss F&E zahlen! Auch AMD hat Ausschuss der Verluste bringt. Auch AMD muss die Produktion zahlen. Auch AMD hat Werbekosten. UND AMD hat endlich mal Gewinn dringend nötig!
    Die werden ihr Produkt nicht nahe der realen Kosten auf den Markt schmeißen, denn auch die Kundenzahl ist begrenzt. Man muss einen gewissen Gewinn pro Karte erzielen, sonst ist Polaris mal wieder ein Minusgeschäft!

    Und wie geil die Preis/Leistung abgeht haben wir ja bei der 300er Serie gesehen ... Irgendwie konnten die Karten zum Release nicht mal bei der Preis/Leistung mithalten.

    Selbst jetzt viele Monate nach dem Release und viele Preissenkungen später lässt sich nicht sagen eine 390 wäre eine bessere Investition als eine 970! Da ändert auch das 3,5GB Debakel nicht viel dran.

    Eine Fury X hinkt immer noch hinter einer 980 Ti her und kann auch nicht über den Preis irgendwie Land gutmachen.

    Wo kommt diese Weltfremde Annahme her, AMD würde dem Konsumenten irgendetwas schenken wollen? Oder AMD würde die Preise aktiv drücken? Oder allgemein AMD würde niedrige Preise anbieten?

    AMD bietet exakt das selbe Preis/Leistungsverhältnis an wie auch Nvidia, mit MINIMALEN Abweichungen (und diese sowohl in die teurere als auch billigere Region).

    Ich bin es jedenfalls leid immer wieder lesen zu müssen, wie AMD unseren Geldbeutel schützen möchte als ein heiliger Sankt Martin der gerne seinen Mantel teilt. AMD nutzt die hohen Nvidia Preise genauso schamlos aus um auch hohe Preise anzusetzen.
    -1
  • Michalito
    @Plitz Jetzt darfst du raten, bei welchem Grakachip Hersteller ich wohl kaufen werde.
    Unabhängig von den sicher auch bei AMD anfallenden F&E Kosten, ging es mir um die völlig überzogene Marketing Nummer von NV jetzt noch eine Foundery Edition mit Craftmansship..lol.. Einzeln handgeschmiedet von JHH... und der Doppelveraschungsstrategie goldener kleiner Chip gefolgt vom platinum großem Chip.

    Und zum Thema 390 vs. 980/970 da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Speichermangel und DX 12 als Stichpunkte. Und die Aussage der Weltfremdheit relativiert sich zumindest für mich als Ex 7870 Besitzer, die preislich attraktiver war NV 580 / NV 660ti / und GTX 760 und sie über die Zeit alle, zum Teil mittlerweile mehr als deutlich vernascht. Und ja, AMD hat mir die Kaarte nicht geschenkt, ich musste sie käuflich erwerben. Zumal, ein Dupol immer noch besser als ein Monopol ist, zumindest nach Volkswirtschaftlicher Lehre. Daher stelle ich einfach mal die Behauptung auf: AMD drückt die Preise, auch zum Wohle der NV Käuferschaft. Zumal NV ja nicht so als Innovationstreiber auffällt. Und die Behauptung das AMD das exact gleiche P/L Verhältnis anbietet ist angesichts von 3000€ Abzugskarten von NV auch, naja, fragwürdig. Ich bin es jedenfalls leid das jeder heilige Sankt Martin daher kommt, und in das von mir geschrieben Sachen frei hineininterpretiert die dort gar nicht stehen.
    0
  • Plitz
    Das die Founders Edition einfach nur eine Referenz Karte ist mit DHE und Vaporchambers hast du mitbekommen oder? Wo da die Abzocke sein soll weiß ich nicht. Eine gute DHE Karte zu bekommen ist derzeit jedenfalls nahezu ein Ding der Unmöglichkeit. Die Chips der Founders Edition werden genau die selben sein wie die der Boardpartner. Keine handpicked Superchips und die Partner bekommen den Abfall. Wer kein gutes DHE Konzept möchte oder braucht greift zu 100€ billigeren Partnerkarte. Wo genau ist jetzt die Abzocke

    Das die Folie mit Craftsmanchip auf Pascal bezogen war und nicht auf die Founders Edition sollte aber selbst dir aufgefallen sein. Oder waren alle gezeigten Features Founders Edition only? Dachte die ganzen VR Features wären auch mit der normalen 1070/1080 möglich gewesen.

    Doppelverarschungsstrategie goldener kleiner Chip gefolgt vom großen platinum Chip? Meinst du in etwa so wie .... KEINE AHNUNG ... POLARIS 10/11 und VEGA? Hmm, scheint so als würde AMD genau die selbe Strategie verfolgen, nur auf einem niedrigeren Level!

    Das ist das Schlimme an den Fanboys. Sie kritisieren etwas und verlieren dabei ganz aus den Augen, dass deren eigener Liebling genau das selbe macht :)

    Speichermangel ... Ach komm schon :D Ja, die 970 wird auf 4k abkacken ... Aber bleiben wir mal realistisch ... die 390 hat auch nicht genug Power um 4k flüssig auf den Bildschirm zu strullern. Beide Karten sind nicht für 4k gemacht, nur schafft es AMD die 390 trotzdem als 4k Karte zu verkaufen, weil sie eben so viel RAM hat. Das der Rest der Karte mit 4k gnadenlos überfordert ist findet aber keine Erwähnung. Und DX12 fehlen bis heute die Beweise, dass AMD hier wirklich vorbei zieht. Das einzige Argument das hier existiert ist Async Compute und das wird derzeit von einem einzigen Spiel unterstützt ... und oh Wunder ... es ist eine direkte Kooperation zwischen AMD und Oxide. Wie war das noch mit der absolut überzogenen Marketing Nummer? Sieht so aus, als wäre AMD hier auch ein wenig schuldig ;)

    Das ein Duopol angeblich besser ist als ein Monopol hab ich nie bezweifelt. Nur sind die Preise der letzten Jahre eher so gemünzt, dass man hier eher Preisabsprachen vermuten müsste als eine wahre Konkurrenz.

    3000€ Abzugskarten? Redest du von Professionellen Grafikkarten? Dann muss ich dich leider wieder auf deinen Liebling AMD verweisen, der zufälligerweise auch 3000€ Karten im professionellen Bereich anbietet.
    Redest du von einer Titan Z? Dann muss ich dich leider auf die Radeon Pro verweisen, welche genau das selbe System verfolgt wie die Titan Z. Wieder ist auch AMD bei deinem Anklagepunkt schuldig.

    Ich will hier nicht behaupten Nvidia wäre ohne Schuld, aber jeder einzelne Kritikpunkt lässt sich auch auf AMD übertragen. Wir haben hier 2 Firmen die den selben Kampf mit den selben Waffen kämpfen. Es gibt hier kein Gut und kein Böse. Beide wollen unser Geld! Beide sind schuldig!
    -1
  • Michalito
    Time will tell.. Und man könnte noch eine Menge erwiedern auf deinen Text, aber, es wird mir zu blöd, und an Zeit mangelt es auch. Nur, ich habe diesen AMD / Nv Vergleich nicht begonnen, und werde bestimmt nicht darauf einsteigen, mangels ausreichendem Fanboitum.
    0
  • Plitz
    Anonymous sagte:
    Time will tell.. Und man könnte noch eine Menge erwiedern auf deinen Text, aber, es wird mir zu blöd, und an Zeit mangelt es auch. Nur, ich habe diesen AMD / Nv Vergleich nicht begonnen, und werde bestimmt nicht darauf einsteigen, mangels ausreichendem Fanboitum.


    Mein Lieblingsargument: "Ich habe keine Lust mehr zu argumentieren, weil ich ehrlich gesagt keine Argumente mehr habe" :) Wenn man nun mal anfängt eine Firma zu kritisieren, während man die andere völlig unbehelligt lässt und gleichzeitig von "Fanbois" redet, dann hat man schon irgendwie den Vergleich begonnen. Auch AMDler können Fanboys sein ... und du bist einer davon :) brauchst nicht so zu tun als wärst du eine unabhängige Instanz ;) Ich behaupte ja auch nicht neutral zu sein :D
    -1