Nvidia und Futuremark wieder Freunde

Nach ausgedehnten Querelen in der Vergangenheit sind der Grafikchip-Spezialist Nvidia und der Benchmarkentwickler Futuremark endlich nicht mehr über Kreuz. Nachdem sich vor Monaten herausgestellte, dass Nvidia spezielle Treiberversionen entwickelt hatte, die den beliebten 3DMark schneller absolvierten als zuvor, ohne dass sich die Leistung der Grafikkarte bei Quake 3 Arena und anderen Games verbessert hätte, wurden Betrugsvorwürfe laut; man sprach von Mogelei. Der darauffolgende Zwist entzweite beinahe die Branche, "glücklicherweise" konnten auch dem Hauptkonkurrenten ATi ähnliche Manöver nachgewiesen werden. Es war sicherlich nicht leicht, aber intensive Gespräche führten letztlich zu einer gütlichen Einigung, so dass die aktuelle Detonator-Version 45.23 in einer Nvidia-Presseerklärung explizit als "von Futuremark für 3DMark03 genehmigt" bezeichnet werden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar