NZXT H440 Hyper Beast Limited Edition: 1337x Kunst am Gehäuse für Fans

Was man aus einem elegant-braven PC-Tower nicht alles machen kann... Allerdings scheinen die glattflächigen Wände des NZXT-Towers H440 wie geschaffen für eine individuelle Lackierung, werden sie doch kaum von Lüftungsöffnungen oder Laufwerksschächten durchbrochen.

Das 2014 in unserem Test mit einem Kauftipp prämierte Gehäuse hat jetzt einen extravagant-auffälligen Anstrich bekommen, der von Brock Hofer gestaltet wurde. Der war auch für das CS:GO-Skin Hyper Beast für M4A1-S zuständig und etwaige Fans können jetzt einen passend gestylten Tower erwerben.

Angesichts einer Limited Edition von 1337 Exemplaren (wie passend) könnte es sein, dass das Fanprodukt schnell vergriffen ist – oder auch nicht, weil man bei allem Fandom vielleicht doch nicht crazy genug ist, sich so etwas hinzustellen. Wie dem auch sei: Mit dem NZXT H440 Hyper Beast Limited Edition bekommt man einen aufgeräumt aussehenden Tower mit großem Seitenfenster.

Im Inneren gibt es elf Einbauschächte für 3,5-Zoll- und acht für 2,5-Zoll-Laufwerke. Insgesamt sieben 12-cm-Lüfter oder auch bis zu fünf Exemplare im 14-cm-Format können eingesetzt werden – oder eben eine Kraken-Wasserkühlung in der Front.

Das Gehäuse misst 22 x 51,2 x 48 cm, Grafikkarten dürfen bis zu 40,6 cm lang sein (ohne HDD-Käfig, mit 29,4 cm) und CPU-Kühler bis zu 18 cm hoch. Die Limited Edition wird mit einer Plakette gekennzeichnet, auf der die Editionsnummer und das Autogramm von Hofer eingraviert wurden.

Das NZXT H440 Hyper Beast Limited Edition soll 199,90 Euro kosten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • ShieTar
    Den Künstler für eine Auftragsarbeit bezahlt, und dann das halbe Bild verworfen weil man an der Stelle lieber ein Fensterchen haben wollte ... reichlich sinnfrei.

    Gibt's wenigstens noch ein wenig Grafik auf der Oberseite des Gehäuses, die man als Besitzer ja nun am meisten im Blick hat?
    0
  • quixx
    Anonymous sagte:
    Den Künstler für eine Auftragsarbeit bezahlt, und dann das halbe Bild verworfen weil man an der Stelle lieber ein Fensterchen haben wollte ... reichlich sinnfrei.


    Beides.

    Anonymous sagte:

    Gibt's wenigstens noch ein wenig Grafik auf der Oberseite des Gehäuses, die man als Besitzer ja nun am meisten im Blick hat?


    Wenn Du schon mal auf einer LAN warst dann weißt Du: Die Idis stellen so was auf den Tisch.
    0