Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

CPU und GPU der XBox 720 gehen in Produktion

Von , Pierre Dandumont - Quelle: SemiAccurate | B 4 kommentare

Microsoft macht allem Anschein nach Fortschritte bei seiner nächsten Spielkonsole, der Xbox 720. Gerüchten zufolge sollen die ersten Exemplare bereits in Produktion gegangen sein, um Entwickler rechtzeitig vor Marktstart mit entsprechenden Entwicklungskits versorgen zu können. Im Gegensatz zu einigen Vermutungen wird in der Konsole allerdings keine ARM-Architektur verwendet, sondern es kommt einmal mehr ein PowerPC von IBM zum Einsatz.

Der mit dem Codenamen Oban bezeichnete SoC integriert auf einem Die eine PowerPC-Prozessor zusammen mit einem Radeon-HD-7000-Grafikchip von AMD. Dabei erscheint die Wahl der Architektur nur allzu verständlich: Auf der einen Seite würde auf einem solchen Weg eine Abwärtskompatibilität zur Xbox 360 einfacher zu gewährleisten, was sich bei einem Wechsel der Prozessor-Architektur hin zu einem ARM- oder x86-Chip deutlich schwieriger gestalten würde. Auf der anderen Seite hat der PowerPC in der bisherigen Xbox gute Dienste geleistet. Zudem dürfte es den aktuellen ARM-SoCs noch an Leistung fehlen.

Der Oban-Prozessor wird in einer Strukturbreite von 32 nm bei den Global Foundries gefertigt. Die Massenproduktion des Chips wird jedoch nicht vor Jahresende beginnen.

Ihre Reaktion auf diesen Artikel