LG produziert flexible OLED-Displays

Bisher galten flexible Displays vor allem als Zukunftsmusik, doch scheinen sie immer greifbarer zu werden. Erst vor kurzem hatte Samsung angekündigt im kommenden Jahr ein erstes Smartphone auf den Markt bringen zu wollen, das mit einem entsprechenden Bildschirm ausgestattet ist, nun zieht LG nach: Der ebenfalls aus Korea stammende Hersteller will die Technologie im kommenden Jahr ebenfalls bei einem Smartphone nutzen - was nicht weiter verwunderlich, ist denn beide Hersteller hatten eine Kooperation zur Entwicklung der flexiblen Panels vereinbart.

Dem Gerücht zufolge soll das LG-Panel erstmals seine Aufwartung in dem kommenden Flaggschiff LG Z machen und dort eine Diagonale von 6" bereitstellen. Das Display besitzt dabei eine Stärke 0,44 mm und wiegt noch 7,2 g dick sein. Der mögliche Biegeradius soll 700 mm betragen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar