HTC plant günstige Variante des One M10

HTC wird in Kürze die Aktualisierung seines derzeitigen Flaggschiffs One M9 präsentieren. Der Nachfolger wird vermutlich unter der Bezeichnung One M10 auf dem Markt kommen und soll einem Gerücht zufolge nicht nur als Highend-Gerät angeboten werden.

Offenbar werden drei verschiedene Modelle geplant, von denen das kleinste in der gehobenen Mittelklasse angesiedelt wird: Neben dem Snapdragon 820 will HTC allem Anschein nach auch den Snapdragon 652 nutzen. Zudem soll der Datenspeicher der mit dem kleineren Snapdragon-SoC bestückten Version auf lediglich 16 Gigabyte begrenzt werden. Der Arbeitsspeicher umfasst wie beim Standardmodell eine Kapazität von drei Gigabyte, dieses bringt allerdings einen 32 Gigabyte großen Datenspeicher mit. Die leistungsstärkste Version verfügt über vier Gigabyte RAM und bietet für das Ablegen von Daten ein 128 Gigabyte großes Volumen.

Einer der Gründe für die kleinste Version könnte in den hohen Preisen für den Qualcomm Snapdragon 820 liegen, der angeblich OEM-Herstellern für 70 Dollar angeboten wird. Schon der Einstieg in die One-M10-Serie soll 3799 Yuan - umgerechnet rund 520 Euro - kosten. Für die nächste Stufe werden dem Gerücht zufolge 4999 Yuan, rund 685 Euro, fällig; das Topmodell wird für 5899 Yuan, umgerechnet rund 810 Euro, angeboten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar