Opera zeigt neuen Browser für Android

Der Unterschied zwischen den Browsern liegt in der Verwendung der Presto Rendering-Engine, die bei Opera Mini auf Operas Server ausgelagert ist und in Opera Mobile integriert ist. Der Vorteil der Integration in den Browser selbst ist, dass Webseiten nun so dargestellt werden wie in einem Desktop-Browser. Bei Opera Mini vereinfacht der Server die Datenstruktur und Layout und schickt diese dann in einer Form, die auf den meisten Handys dargestellt werden kann, auf das Telefon.

Der Nachteil von Opera Mobile ist allerdings, dass das Smartphone wesentlich mehr Rechenarbeit verrichten muss, als das bei Opera Mini der Fall ist. Die Folge ist eine merklich schlechtere Performance. In einem ersten Test, in dem wir den Sunspider-Benchmark in der Version 0.9.1 verwendeten, kam Opera Mobile auf unserem Android-Testgerät mit 800 MHz-Prozessor auf 16.624 ms. Zum Vergleich: Firefox 4 Mobile Beta 2 durchläuft den Test in nur 5637 ms. Opera Mini ließ sich nicht testen. Opera Mobile hat ebenso eine Defizit in Sachen HTML 5. Während Firefox Mobile auf 226 Punkte im Test von HTML5Test.com kommt, erreicht Opera Mobile nur 72 Punkte. Die Grafiken im GUIMark 2 können auf Opera gar nicht erst angezeigt werden.

Auf Anfrage bestätigte Opera die Schwächen. Allerdings teilte uns eine Firmensprecher mit, dass insbesondere die JavaScript-Geschwindigkeit in künftigen Versionen deutlich ansteigen werde.         

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Deathdrep
    hab den neuen Opera seit vorgestern oder so drauf, dazu muss man sagen das er noch immer in der Beta ist. Ansonsten geht es echt gut mit dem Ding, meiner Erfahrung bis jetzt nach besser als Dolphin/Dolphin HD. Das einzige was mich noch stört ist, dass wenn man scrollt, der erste tapper auf dem Display das Bild etwas hin und her zucken lässt ... ansonsten spitzen Browser, auf dem HTC Desire mit 2.2 pfeilschnell.
    0
  • suit
    "Opera Mobile 10.1 Beta ersetzt allerdings nicht den etwas betagten Opera Mini, sondern wird als Alternative speziell für neuere Smartphones angeboten."

    Opera Mini und Opera Mobile sind schon lange zwei Parallelprodukte - Opera Mini 5.1.1 für Android ist etwa 2 Wochen alt, das kann man nicht wirklich als betagt bezeichnen - das Ding ist immer noch ein aktuelles Produkt, wenngleich auch nicht für bessere Smartphones.

    Opera Mini ist der kleine, winzige schlanke Browser - klein Flash, eingeschränkter JavaScript-Support und sämtlicher Datenverkehr läuft durch einen Proxy bei Opera um die Datenmenge gering zu halten.

    Opera Mobile hin gegen ist ein vollwertiger Browser für Mobile Endgeräte mit kleinem Display und Touch-Bedienung

    Unterschied: Opera Mini < 1 MiB, Opera Mobile ~ 20 MiB.

    Nachdem es Android-Geräte gibt, die mit etwa 40 MiB Speicher auskommen müssen, ist es schon eine Überlegung ob man so einen riesigen Browser wirklich installieren möchte.
    0