Intel Optane P900: Im Oktober und kompatibel zu AMDs Threadripper?

Intel wird sein Angebot an Optane-SSDs ausbauen und Ende des Monats die P900 auf den Markt bringen, wie TweakTown erfahren haben will. Erste Gerüchte um das Speicherlaufwerk kursierten bereits im April und sahen ein Modell im U.2-Format voraus, das eine Speicherkapazität von 1,5 Terabyte bietet und Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 2,5 GB/s leistet. Die nun öffentlich gewordenen Details legen nahe, dass es sich bei der P900 eigentlich um eine P4800X-SSD handelt, die jedoch bei einem größeren Publikum Anklang finden soll.

Die Optane P900 soll in vier unterschiedlichen Versionen angeboten werden, die anhand der Speichergröße festgemacht werden: Es wird Laufwerke mit Speichervolumen von 280, 480, 960 und 1500 Gigabyte geben.

Zudem scheint Intel seine Strategie geändert zu haben. Bisher war für die Nutzung der Optane-Speicher zwingend ein Intel-Chipsatz der 200-Serie erforderlich, nun wird diese Exklusivität offenbar beendet: Die Optane-P900-SSDs sollen gleichermaßen AMDs X399-Plattform unterstützen, die für den Betrieb der Ryzen-Threadripper-Prozessoren konzipiert wurde.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Holt
    "Bisher war für die Nutzung der Optane-Speicher zwingend ein Intel-Chipsatz der 200-Serie erforderlich" ist Quatsch, denn als normale M.2 NVMe SSD kann man die Optane Memory auch so nutzen, nur für die Nutzung als Cachelaufwerk ist ein 200er Chipsatz und einen entsprechende CPU nötig!
    0