Ozone Rage ST im Test: Headset-Preisbrecher oder Plastikbomber?

Mit dem Gaming-Headset Rage ST will Ozone Preis, Performance und Plastik möglichst ausgewogen mischen und trotzdem deutlich unter 30 Euro bleiben. Wie das gelingt bzw. ob überhaupt, muss unser Test klären. Ist das Ding preiswert oder einfach nur billig?

So einen Spagat, wie es ein brauchbares Headset unter 30 Euro darstellt, muss man wirklich erst einmal hinbekommen. Deshalb schrauben wir die Erwartungen auch zunächst einmal bewusst herunter, denn die Zeit der Wundertüten und akustischen Hauptgewinne ist in dieser Preisklasse ja von vornherein abgelaufen. Andererseits kann es am Ende letztlich nur besser werden. Das Headset ist übrigens eine reine Zufallsbekanntschaft, hat aber wegen des aggresiven Preises genügend Neugier bei uns geweckt, um es auch einmal in einem Einzelartikel zu testen.

Bei einem Straßenpreis von 26 Euro fallen Ausführung und Lieferumfang dank des Sparzwangs natürlich etwas schlichter und magerer aus. Doch lieber so, als andersherum - wenn denn die Funktionalität nicht zu kurz kommt. Dazu später dann im Detail noch mehr. Zunächst werfen wir aber noch gemeinsam einen Blick auf Lieferumfang und technische Daten.

Man erhält einen Kopfhörer, ein ansteckbares Mikrofon, ein ca. 2,5 Meter langes Kabel samt Lautstärkeregler und Mute-Taste - fertig ist das Preisbrecher-Headset. Dazu gibt es noch die kleine Schnellstartanleitung. Ende der Aufzählung. Hier die bereits versprochene, obligatorische Tabelle, damit auch alles schön vollzählig ist:

Technische Daten Ozone Rage ST
Treiber:
40 mm
Impedanz:
32 Ohm
Abschirmung:
keine Angaben
Frequenzverlauf:
20 Hz bis 20 KHz (Herstellerangaben)
70 Hz bis 8 KHz ±6 dB (Messung)
60 Hz bis 20 KHz ±10 dB (Messung)
Empfindlichkeit:
85 dB bei 1 KHz (Herstellerangabe)
Mikrofon:
Omnidirektional
Impedanz:
< 2.2 KOhm
Empfindlichkeit:
-38 dB bei 1 KHz (Herstellerangabe)
Anschluss:
3,5 mm Klinkenkabel, 2.5 Meter lang
Lautstärkeregler
Mute-Taste
Gewicht:
ca. 300 Gramm (ohne Kabel)
Preis:
ab ca. 26 Euro (Geizhals)

Kommen wir nun auf der nächsten Seite zu den ersten Eindrücken.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
8 Kommentare
    Dein Kommentar
  • ashrakk
    Mehr als dieses Headset würde ich manchen Bekannten auch gar nicht empfehlen. Dafür sind die Lauscher durch Partys eben schon zu stark angegriffen. Die feinen Nuancen der nächst höheren Klasse würden sie gar nicht mehr wahrnehmen.
    0
  • Tesetilaro
    jo, aber kaufe ich nun in dieser Preisklasse und riskiere den Totalverlust innerhalb eines halben Jahres oder gebe ich für vergleichbaren Klang mal 20 € mehr aus und bin mir sicher 2 Jahre zufrieden zu sein?
    0
  • FormatC
    Die Langzeithaltbarkeit würde ich jedoch nicht unbedingt nur am Preis festmachen wollen. Ich hatte mal ein Razer-Headset für über 100 Euro, das war nach 3 Monaten hinüber, der Austausch hielt dann ganze 2 Wochen. Crap.
    0
  • Tesetilaro
    schon richtig - es ist natürlich die Frage - wieviel vom Preis geht in Klang, Langlebigkeit und Geschwurbel (marketing, placement, pseudodesign)

    Fakt ist aber, wenn ich mir Headsettechnisch was gönne - also 40-50 € statt 25-29 € ausgebe - dann werde ich umtauschen - solange es halt nicht durch Beweislastumkehr schwer wird *g*

    auf der anderen seite, man stöbere bei amazon zum beispiel mal nach einem creative tac 3D alpha... tonnenweise bewertungen von wegen bügel gebrochen, etc. - ich hab das Ding auch, seit über einem Jahr und bin beleibe nicht zimperlich, es fällt mir praktisch einmal die Woche runter... nix kaputt... dann stellt mir schon die frage ob die Ansage "einfach so gebrochen" stimmen kann :P
    oder ob das ding nach nem messerkill wieder mal in die ecke geflogen ist
    0
  • Big-K
    Immer noch besser als wenn es out of the Box schon net richtig will wie ich grad bei logitech (schon wieder) erleben durfte.(ノಥ益ಥ)ノ ┻━┻
    0
  • Tesetilaro
    jo, ich hab ganz früher mal den fehler gemacht ein hama zu kaufen - ich hab es immernoch im halbzerlegten Zustand rumliegen - als Warnung an mich selber...

    Zugentlastung? was ist das... Kabelquerschnitt nicht messbar so dünn sind die intern... hamma *g*
    0
  • Derfnam
    Banhama^^?
    0
  • FormatC
    Hamma? Oder hamma nich?
    0