Toughbook CF-W5 und CF-T5 von Panasonic

Panasonic präsentiert im Oktober die Toughbooks CF-W5 und CF-T5.

Die Ultra Portable-Geräte wurden in puncto Widerstandsfähigkeit konsequent weiterentwickelt, betont Panasonic. Die 60 Gigabyte Festplatte übersteht unbeschadet einen Fall des Notebooks aus 76 cm Höhe (Sturztests aus sechs verschiedenen Richtungen), so der Hersteller.

Das CF-W5 wiegt 1.260 Gramm, das CF-T5 1.510 Gramm. Die Toughbooks CF-T5 und CF-W5 sind lüfterlos konstruiert. Das CF-T5 erreicht laut Hersteller eine Akkulaufzeit von maximal 15 Stunden, das CF-W5 maximal 12 Stunden.

Die Geräte sind mit Intel Core Solo Prozessor U1400 (ULV) mit 1,2 Gigahertz Taktung ausgerüstet. Beide Toughbooks verfügen über die Centrino-Plattform der Napa-Generation, welche den Intel 945GMS Express-Notebookchipsatzes verwendet.

Für den Datentransfer besteht bei den Rechnern die Möglichkeit, ein HSDPA-Modul inklusive Antenne direkt in den Rechner zu integrieren. So kann eine Download-Rate von 1,8 Megabit pro Sekunde erreicht werden. Für den Betrieb in WLAN-Funknetzen ermöglicht die durch alle gängigen WLAN-Standards IEEE 802.11 a/b/g unterstützende Intel Centrino Mobiltechnologie kabellose Datenübertragungsraten von bis zu 54 Megabit/s.

Die Notebooks haben ein reflexionsfreies 12,1 Zoll XGA-Farbdisplay, welches eine Bildschirmhelligkeit von bis zu 230 Candela erreicht.

Über den PC-Card Slot sowie einen zusätzlichen SD-Card Slot der beiden Geräte, lassen sich externe Festplatten anschließen und Speicherkarten auslesen. Optional ist eine Docking Unit erhältlich, die über eine proprietäre Schnittstelle angeschlossen wird. Vier USB- und jeweils eine VGA-, LAN- und DC-In-Buchse sind in der Docking Unit integriert.

Ab Oktober 2006 sind laut Hersteller das CF-W5 für 2.250 EURO und das CF-T5 für 2.150 EURO (Preise zzgl. MwSt.) im Handel.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar