Paragon aktualisiert kostenlose Sicherungslösung

Die Backup- und Sicherungssoftware Paragon Backup & Recovery 2014 Free gehört zu den umfangreichsten Lösungen, die sich Nutzer gratis herunterladen können. Nun hat der Softwarehersteller die Backup-Software aktualisiert und um neue Funktionen erweitert. Neu ist etwa die Möglichkeit der Erstellung von Rettungsmedien mit Hilfe des WinPE Boot Media Builder, die eine Linux- oder WinPE-Rettungsumgebung bereitstellen können. Dabei werden Windows-Betriebssysteme ab XP SP2 bis hin zu Windows 8.1 unterstützt.

Außerdem stellt Paragon den Festplatten Manager Hyper-V 14 Preview bereit, der ebenfalls kostenlos heruntergeladen werden kann. Das Werkzeug, das sich an professionelle IT-Administratoren kleiner und mittlerer Unternehmen wendet, zielt auf die Verwaltung und Sicherung virtuellen Maschinen ab, die auf Hyper-V-Systemen gehostet werden. Mit Hilfe von Microsoft VSS (Microsofts Volume Shadow Copy Service) Hyper-V-Gastsystem agentenlos gesichert und wiederhergestellt werden. Die Sicherungen werden dabei in einem Backup-Container in den Formaten pVHD, VHD, VHDX oder VDMK lokal auf der Festplatte, einer eingebundenen Netzwerkfreigabe oder per UNC-Pfad abgelegt. Dabei soll das hauseigene pVHD-Format weitere Vorteile bieten: Backup-Images können stärker komprimiert, verschlüsselt und geteilt werden. Auch bei der Wiederherstellung verspricht der Softwarehersteller Flexibilität. So können zuvor gesicherte virtuelle Maschinen an einem anderen Speicherort eingerichtet werden. Ein Dateiübertragungsassistent ermöglicht darüber hinaus die Wiederherstellung auf Dateiebene.

Für eine Installation des Hyper-V-Festplattenmanagers von Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012 R1/R2 oder Windows 8.1 vorausgesetzt. Die kostenlose Vorversion kann noch bis zum 30. Juni heruntergeladen werden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar