Anmelden / Registrieren

Philips: Neue Monitore mit 4K- und 5K-Auflösung

Von - Quelle: Philips Monitore | B 2 kommentare

Fünf neue Monitore bilden die Basis der Neuvorstellungen, die MMD unter der lizensierten Marke Philips zeigt. Darunter sind ein 5K-Modell, augenschonende Softblue-Versionen, MHL-Monitore und USB-Docking-Modelle.

MMD, Lizenznehmer der Marke Philips im Bereich von Monitoren und Hersteller von AOC-Monitoren, will im Februar im Rahmen der ISE in Amsterdam eine ganze Reihe neuer Monitore zeigen. Fünf davon haben die Taiwaner jetzt offiziell angekündigt.Philips 275P4VYKEB mit 5K-PanelPhilips 275P4VYKEB mit 5K-Panel

Flaggschiff der Neuvorstellungen soll der 27 Zoll (68,6 Zentimeter) große Philips 275P4VYKEB sein, der mit 14,7 Millionen Bildpunkten 5K-Auflösung bietet (5120 x 2880 Pixel). Damit soll das nicht spieglende UltraClear-Panel die vierfache Auflösung eines QHD-Monitors bieten. 

Laut Hersteller kann das ab Werk kalibrierte Display 99 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums darstellen. Zudem soll der Monitor gleichzeitig Inhalte aus verschiedenen Quellen anzeigen können (Multiview).

Philips 241P6VPJKEB RückseitePhilips 241P6VPJKEB RückseitePhilips 241P6 VPJKEB mit MHLPhilips 241P6 VPJKEB mit MHLPhilips 241P6VPJKEB PivotPhilips 241P6VPJKEB Pivot

Demgegenüber bietet der kleinere Philips 241P6VPJKEB auf einer Panelfläche von 23,8-Zoll-Bilddiagonale (60 cm) 4K-Auflösung und soll ebenfalls 99 Prozent des sRGB-Farbraums abdecken können. Zudem ist er mit einer MHL-Schnittstelle ausgerüstet, sodass er als externes Display für mobile Devices arbeiten kann.

Philips 241P6EPJEB SoftbluePhilips 241P6EPJEB SoftbluePhilips 241P6EPJEBPhilips 241P6EPJEB

Der 61 cm (24 Zoll) große Philips 241P6EPJEB berücksichtigt einen relativ neuen ergonomischen Trend in der Displayszene: Die SoftBlue-Technologie soll in dem Full-HD-Monitor schädliche Blauanteile reduzieren, ohne die Farbgenauigkeit der Darstellung negativ zu beeinflussen. Damit soll die Anstrengung beim Arbeiten reduziert werden, die durch die Ermüdung der Augen entstehen kann.

Philips 221S6QUMB PivotPhilips 221S6QUMB PivotPhilips 221S6QUMB USB-DockingPhilips 221S6QUMB USB-DockingPhilips 221S6QUMB SeitePhilips 221S6QUMB Seite

Die beiden Monitore Philips 221S6QUMB und Philips 231P4QUPS mit 21,5 Zoll (54,6 cm) respektive 23 Zoll (58,4 cm) langen Bilddiagonalen verfügen über einen Ethernetanschluss und sind als Full-HD-Dockinglösungen ausgelegt. Über ein einziges USB-Kabel sollen sie den Anschluss eines Notebooks an Peripheriegeräte und Netzwerke (Inter- und Intranet) ermöglichen.

Preise und Erscheinungstermine wurde noch nicht genannt.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Iceheart , 1. Februar 2016 16:13
    "Demgegenüber bietet der kleinere Philips 241P6VPJKEB auf einer Panelfläche von 23,8-Zoll-Bilddiagonale (60 cm) 4K-Auflösung und soll ebenfalls 99 Prozent des sRGB-Farbraums abdecken können." Wieso ebenfalls, der 27-Zöller deckt doch 99% des Adobe-RGB-Farbraumes ab.
  • schoppfe , 8. Februar 2016 05:10
    Schließe mich meinem Vorredner an: "s-RGB" und "Adobe-RGB" sind NICHT das gleiche...
  • 2 kommentare