Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

HD-DVD-Player: Xbox 360 Laufwerk

Einführung zu HDTV: Player, Medien und Bildschirme
Von

Die HD-DVD-Player von Toshiba wie auch der für die Xbox 360 produzieren ein weicheres Bild, das eher an Kino erinnert. Auch das Rauschen wird besser unterdrückt. Sie können also auch mit rauschempfindlicheren Fernsehern eingesetzt werden. Zudem sind die verfügbaren HD-DVD-Filme im Allgemeinen besser digitalisiert und schon deshalb weniger anfällig für Bildrauschen als Blu-Ray-Filme. Aber bei für Rauschen anfälligen Filmen wie "Auf der Flucht" ist der Unterschied auffällig. Der 3-D-Eindruck wird zwar etwas abgeschwächt, aber das Bild wirkt natürlicher. Auch hier sind die Unterschiede abgesehen vom Bildrauschen gering und eher eine Geschmacksfrage als wirklich eine Frage von besser oder schlechter. Wer die weichere Kino-Wiedergabe mag, wird HD-DVD vorziehen. Wer ein außergewöhnlich scharfes Bild mag, ist mit Blu-Ray besser dran. Schließlich sind die Unterschiede im Bild bei einem adäquaten Fernseher und einem qualitativ hochwertigen Film gering und liegen eher im Bereich des persönlichen Geschmacks. Von scharf und klar, aber auch teilweise etwas grell, bis zum weicheren Kinobild beginnt die Abstufung mit dem Samsung, dann kommt der Panasonic und schließlich der Xbox 360-Player. Dagegen schneiden Filme schlechterer Qualität und für Bildrauschen anfällige Fernseher auf der Xbox 360 am besten und auf dem Samsung am schlechtesten ab.

Obwohl die Xbox 360 lediglich einen analogen Ausgang besitzt, konnte keine Verschlechterung im Vergleich zu HDMI festgestellt werden, zumindest nicht bei HD-Ready-Fernsehern und Projektoren. Das Bild ist höchstens einen Tick weniger scharf als beim Toshiba-Player über HDMI. Wenn man jedoch nicht unbedingt bei demselben Film und auf demselben Fernseher ständig von einem Player zum anderen umschaltet, wird man keinen Unterschied feststellen. Mit einem Full-HD-Projektor ist eine leichte Verschlechterung zu beobachten. Die Unterschiede in der Wiedergabe sind also keine Frage von Blu-Ray oder HD-DVD, sondern hängen von verschiedenen Entscheidungen ab, die der Hersteller in Bezug auf den Player zu treffen hat. Schon morgen gibt es vielleicht ein neues Format, das wieder ganz andere Voraussetzungen schafft. Aber vor allem sollte man wissen, dass die Unterschiede zwischen zwei Filmen gleichen Formats entscheidender sind als zwischen zwei Playern mit unterschiedlichem Format. Was die Auswahl der Formate angeht, so ist es nicht unsere Aufgabe, darüber ein Urteil zu fällen. Für Blu-Ray werden vermutlich mehr Player auf den Markt kommen, da sich mehr Hersteller für dieses Format ausgesprochen haben, aber wenn man einmal einen Player angeschafft hat, spielt das ja sowieso keine Rolle mehr. Im Hinblick auf die Studios, die sich ausschließlich auf ein Format festlegen, muss man selbst sehen, wer einem die interessanteren Filme bietet. Zusammenfassend kann man sagen, dass das Bild bei Blu-Ray etwas schärfer ist und bei HD-DVD etwas mehr Kinoeffekt bietet. Doch die Blu-Ray-Player sind momentan auch anfälliger für Bildrauschen und die ersten Filme im Allgemeinen weniger gut als auf HD-DVD. Außerdem sind Blu-Ray-Player zwei- bis dreimal so teuer wie die Xbox 360, die den fehlenden digitalen Ausgang mit der zusätzlichen Spiele-Option mehr als wettmacht!

HD-Fernsehempfang per Satellit: Pro 7 und SAT1

Wir haben Blu-Ray und HD-DVD mit HD-Fernsehen via Satellit verglichen, das zur Zeit die einzige Möglichkeit darstellt, HD-Inhalte als TV-Programm zu empfangen. Besonders positiv fällt hier der Sender "National Geographic" auf, der tolle Dokumentarfilme in HD ausstrahlt. Der im Test benutzte Humax-Dekoder bietet eine wesentlich bessere Bildqualität als der von Canal Sat. Trotzdem gibt es sehr große Qualitätsunterschiede. Der Eindruck von Schärfe und Dreidimensionalität, den man mit den Disks erreicht, findet sich hier nicht. Sobald Bewegung auf den Bildschirm kommt, ergeben sich zudem Probleme mit der Verzögerung und der Konturenschärfe. Wie bei Blu-Ray und HD-DVD hängt alles sehr von der Qualität des Films ab. Auf einem 32-Zoll-HD-Ready-Fernseher ist der Unterschied nicht so gravierend, aber auf einem größeren Modell in Full-HD ist er nicht zu übersehen. Das macht Blu-Ray und HD-DVD umso interessanter, denn bis das Fernsehen dieselbe Qualität erreicht, liegt noch ein langer Weg vor uns. Besonders Dokumentarfilme und Sportsendungen profitieren jedoch schon sehr von der Umstellung auf HD. Die deutschen Kanäle SAT1 und Pro 7 strahlen auch bereits amerikanische Serien wie "Desperate Housewives" und "Navy C.I.S." in HD aus. Die Verbesserung ist auffällig, aber natürlich je nach Szene unterschiedlich. Die Vorteile sind die gleichen wie bei HD. Vor allem die Nahaufnahmen und die Totalen mit vielen Details profitieren von der Umstellung auf HD.

Ihre Reaktion auf diesen Artikel