Plextor M6V: Günstige SSD für HDD-Upgrades

Obgleich SSDs keine technologische Neuheit mehr sind, möchte Plextor mit der neuen M6V primär Nutzer ansprechen, die ihr System aufrüsten wollen. Dabei sollen die Speicherlaufwerke sowohl mit günstigen Preisen als auch mit einer hohen Performance glänzen.

Die NAND-Flash-Speicherzellen werden in einer Strukturbreite von 15 nm gefertigt und mit Hilfe eines SMI-2246-Controllers angebunden. Im sequenziellen Modus sind laut Plextor Geschwindigkeiten von 535 MByte/s beim Schreiben und 625 MByte/s beim Lesen drin. Beim zufälligen Schreiben von Daten wird eine Geschwindigkeit von 80.000 IOPS erreicht, beim Lesen sind es 83.000 IOPS.

Zudem nutzt die in einem 2,5"-Gehäuse untergebrachte und mit Hilfe einer SATA-Schnittstelle ans System angebundene SSDeine Softwarelösung namens PlexTurbo, die einen bis zu einen Gigabyte großen Cache generiert und so für schnellere Übertragungsprozesse aber auch eine größere Ausfallsicherheit sorgen soll. Der Hersteller verspricht jedenfalls eine um das achtfache höhere Lebensdauer.

Die Plextor M6V wird in den Größen 128, 256 und 512 Gigabyte angeboten. Im einfachsten Fall werden 69 Euro fällig, das mittlere Modell soll 115 Euro kosten und für die große Version muss man 245 Euro berappen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar