PNY bringt Nvidias Quadro P6000 & P5000 auf den Markt

Zur Siggraph im Juni hatte Nvidia die aktuellsten Quadro-Grafikkarten auf Basis der schon aus den Consumer-GPUs bekannten Pascal-GPU GP102 angekündigt, auf der auch die aktuelle GeForce Titan X basiert. Zur Erinnerung: Die GP104-Modelle arbeiten in den darunter angesiedelten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 (hier geht's zu unserem GTX 1080/1070-Roundup).

Die Quadro-Modelle P6000 und P5000 werden nun von PNY realisiert.

In der Quadro P6000 stehen 3850 CUDA-Cores zur Verfügung, die auf 24 Gigabyte GDDR5X-Speicher zugreifen können – doppelt so viel wie bei der Titan X. Eine Nummer kleiner ist das alles bei der P5000, die nur 2560 CUDA-Einheiten und 16 Gigabyte Grafikspeicher bekommt. Zudem ist der Speicher bei der P6000 mit 384 Bit angebunden, bei der P5000 mit 256 Bit.

Die Quadro P6000 ist knapp 27 cm lang und zieht 250 Watt aus der Stromversorgung des Rechners. Die Quadro P5000 begnügt sich bei gleichen Abmessungen mit etwa 180 Watt. Via DisplayPort gibt es bei einem Einzelmonitor Auflösungen bis zu 8K mit 30 Hz, vier Displays gleichzeitig sollen mit bis zu 5K-Auflösung unterstützt werden.

Als Einsatzgebiet sieht PNY das Rendern von fotorealistischen VR-Umgebungen, GPGPU-Berechnungen und andere Aufgaben mit ähnlich hohem Anforderungen.

Laut PNY liegen die Preise bei 6960 Euro für die P6000 bzw. bei 2843 Euro für die P5000.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
    Dein Kommentar
  • derGhostrider
    Wollen wir wetten, dass eine bessere und leisere Kühlung möglich wäre, wenn man endlich den veralteten DVI-Port entsorgen würde?
    WOZU? Es gibt doch Kabel DP->DVI. Es ist ja auch nur DVI-D und nicht DVI-I, also kann man auch nicht über die analogen Fähigkeiten argumentieren.

    m.E. ist das Teil reine Platzverschwendung und sollte ersatzlos gestrichen werden. Die Abluft könnte dann fast über die doppelte Austrittsfläche aus der Rückblende (unterhalb des DVI sind zwar Löcher in der Blende, doch der DVI-Anschluss geht direkt hinter den Löchern auf die Platine runter. Massiv - da kommt auf direktem Weg keine Luft durch)
    0
  • ybox720
    Ja, mir wäre es auch lieber gewesen, wenn der DVI-Port bei der 1080 fehlen würde und stattdessen die komplette Fläche für die Luft verwendet würde. Dann hätte ich die Slotblende nämlich einfach mittig durchschneiden können und hätte jetzt singleslot... So habe ich jetzt einzig und allein wegen dem blöden DVI-Port einen PCI-e Steckplatz blockiert.
    0