Powercolor R9 290X PCS+ im Test: Dicker, leiser und kühler?

Noch eine dicke Hawaii-Karte? Warum eigentlich nicht, denn schließlich hat eine zweieinhalb Slots tiefe Kühllösung durchaus ihre Vorteile. Mit der PCS+ hat sich Powercolor lange Zeit gelassen, was uns auf ein ausgereiftes Produkt hoffen lässt.

Wir hatten ja kürzlich die Möglichkeit, eine MSI R9 290X Lightning ziemlich exklusiv zu testen, so dass wir nunmehr auch den direkten Vergleich haben, was solche 2,5-Slot-Lösungen wirklich leisten können. Gespannt waren wir auf jeden Fall, denn zum einen ist die Karte von Powercolor günstiger und zum anderen eine halbe Galaxie leichter. Doch zu den Details später mehr.

Wir sind jedenfalls gespannt, ob sich die längere Wartezeit gelohnt hat und wie sich diese Karte im mittlerweile doch schon recht umfangreichen Testfeld schlägt.

Technische Eckdaten im Vergleich

Betrachten wir nun als erstes die wichtigsten Eckdaten der ab Werk mit 1050 MHz getakteten Grafikkarte. Damit liegt sie im oberen Mittelefeld der bereits getesteten Karten und in Bezug auf die Taktraten für GPU und Speicher gleichauf mit der Asus R9 290X Direct CUII.

Ob sich die theoretische Leistung auch in der Spiele-Performance und der Leistungsaufnahme wiederspiegelt, soll dieser Test später noch klären. Doch zunächst erst einmal die Aufnahme des aktuellen Ist-Standes in tabellarischer Form:

Modell
GPU Clock
MHz (Boost)
Memory
Clock
MHz
Memory
Bandwidth
GB/s
Pixel
Fillrate
GPixel/s
Textur
Fillrate
GTexel/s
Asus
R9 290X
DirectCU II OC:
1050
1350
345.6
67.2
184.8
Sapphire
R9 290X
Tri-X OC:
1040
1300
332.8
66.6
183.0
Gigabyte
R9 290X
Windforce OC:
1040
1250
320.0
66.6
183.0
HIS
R9 290X
IceQ X² Turbo:
1060
1350
345.6
67.8
186.6
MSI
R9 290X
Gaming OC:
1040
1250
320
66.6
183
MSI
R9 290X
Lightning:
1080
1250
320
69.1
190.1
Powercolor
 R9 290X
PCS+:
1050
1350
345.6
67.2
184.4
Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
18 Kommentare
    Dein Kommentar
  • alterSack66
    Bei 7. hat sich eine R 9 270 X bei den Temperaturmessungen eingeschlichen.
    0
  • Tesetilaro
    24503 said:
    Bei 7. hat sich eine R 9 270 X bei den Temperaturmessungen eingeschlichen.


    die wollte halt auch mal bei den großen mitspielen *g*
    0
  • Loro Husk
    Beziehen sich die 82°C bei den VRM auf die Messung im geschlossenen Gehäuse unter Last oder offenen Aufbau?
    0
  • Tesetilaro
    spielt keine Rolle - ich vermute offen, weil sonst die messung komplizierter sein dürfte - aber je nach Karte ist die im Gehäuse ja sogar kühler ;)
    0
  • FormatC
    Die SpaWas bekommen genügend Luft von oben - da ist es wirklich egal. :)
    0
  • Loro Husk
    Wundert mich nur ein wenig, weil im Test von PCGH (im Heft) die Spannungswandlerkühlung als großer Kritikpubkt aufgeführt wurde. Die haben wenn ich das richtig in Errinerung habe 86-88 °C unter Last und bis zu 110°C im Quiet-Bios gemessen.
    0
  • FormatC
    Im Quiet Modus habe ich im Geheäuseeinbau im die 94°C:
    - GPU-Z sagt 92-94°C
    - Mein eigener Sensor-Log am Oszillographen im Schnitt 93-94°C
    - Im offenen Aufbau kommt man deutlich unter 90°C

    Das waren die mit Abstand höchsten Auslese- und Messwerte für diese Karte. 110 °C hatte ich nie, wobei die auch noch gehen würden. Das, was TUL da verbaut, kann sogar bis zu 130°C ab.

    Allerdings hätte ich meine Karte vor Wut fast gar nicht getestet, denn sie kam von einer anderen Redaktion total zugekleistert und verbastelt zu uns. Ich habe eine Stunde gebraucht, um die Karte komplett zu reinigen, richtige Wärmeleitpaste sauber aufzutragen und um alle sonstigen Teile wieder sauber und vor allem fest zusammen zu schrauben. Die Karte war im Zustand der Anlieferung bei mir fast 10°C heißer. Praktikantenarbeit oder Schüler? Keine Ahnung...
    0
  • Loro Husk
    Nana, nicht immer alles auf die Praktikanten schieben;) Vllt wars auch ein gefrusteter Redakteur^^Dennoch gut dass du sie getestest hast und fürs ausführliche Kommentieren, danke dafür. Ich fände einen Übertaktungsabschnitt im Test gut, einmal mit Spannungserhöhung und einmal ohne. Dennoch guter Test, vor allem die Messung der Leistungsaufnahme ist sehr interessant.
    0
  • FormatC
    49924 said:
    ... einmal mit Spannungserhöhung und einmal ohne

    Gelockt. Bei 1,15 GHz ist Schluss. :(

    Aber:
    Ich habe hier eine sehr gute R9 290X zusammen mit einem Engineering-BIOS getestet - alles ab 1,1 GHz aufwärts skaliert performancemäßig kaum noch mit dem höheren Takt. Das ist alles nur noch für die Galerie, denn die Effizienz geht arg den Bach runter.
    0
  • Loro Husk
    Mhh schade. 1,1 sind ja grade mal 10% zum Standard-Boost. Nicht so der Brüller.Wenn man OC sowieso fest einplant, ist eine GTX 780 oder 780 Ti die bessere Wahl? Vllt sogar aus Preis/Leistungsicht? Die 780 (Ti) lassen sich nach eigener Erfahrung sehr gut übertakten, wenn im Standard-Bios nicht das behämmerte Power-Target wäre, welches die Karten limitiert.
    0
  • Tesetilaro
    49924 said:
    Mhh schade. 1,1 sind ja grade mal 10% zum Standard-Boost. Nicht so der Brüller.Wenn man OC sowieso fest einplant, ist eine GTX 780 oder 780 Ti die bessere Wahl? Vllt sogar aus Preis/Leistungsicht? Die 780 (Ti) lassen sich nach eigener Erfahrung sehr gut übertakten, wenn im Standard-Bios nicht das behämmerte Power-Target wäre, welches die Karten limitiert.


    dieses behämmerte Standard-Bios soll Leute wie Dich daran hindern sich selbst die Hardware zu verkohlen :P

    Scherz beiseite - eine Graka kauft man nach Budget und dem eigenen Leistungswunsch - nicht nach der Möglichkeit die zu übertakten *g* - das gilt zumindest für die überwiegende mehrheit der Käufer ;)
    0
  • alis
    hab vor mir die PowerColor R9 290 PCS+ ohne x zu kaufen weis jemand ob die temps so bbleiben werden oder weniger sind
    0
  • FormatC
    Also weniger werden sie bestimmt nicht. Hoffentlich aber auch nicht mehr. Bzw. niedriger oder höher :)
    0
  • alis
    oki erstmal danke fur die antwort xd würdest du den die Powercolor empfehlen oder ehher eine andere xd
    0
  • alterSack66
    Hab heute gelesen. PowerColor und Club3D gehören mehr oder weniger zusammen. Nicht unbedingt ein Grund eine zu kaufen.
    0
  • FormatC
    TUL corporation. Beides sind Brands unter dieser "holding". Trotzdem kein Grund, das negativ zu sehen.

    Ich gebe privat generell keine Produktempfehlungen, da bitte ich um Verständnis. Aber man könnte sie sicher kaufen, da sie sicher nicht schlechter als die Karten der Mitbewerber ist ;)
    0
  • alis
    Als nur zu info hab mir nun die power color r 290 gekauft zum zocken echt Hammer nur mein temp sind49 .c nur wen ich bei YouTube usw viedo gucke. ...also werd den HDMI steck immer rein raus mach zum zocken die powoercolor zum arbeiten mein gt640 (ja hab beides drine Wege cuda )
    0
  • alis
    Als nur zu info hab mir nun die power color r 290 gekauft zum zocken echt Hammer nur mein temp sind49 .c nur wen ich bei YouTube usw viedo gucke. ...also werd den HDMI steck immer rein raus mach zum zocken die powoercolor zum arbeiten mein gt640 (ja hab beides drine Wege cuda )
    0