PowerColor: Erste Details RX Vega 64 mit eigenem Design

In den letzen Wochen tauchten immer wieder mal Bilder von Grafikkarten auf, bei denen Hersteller rund um die RX-Vega-64-GPU auf ein eigenes Design setzten. Technische Informationen waren damit jedoch genauso wenig verbunden wie ein Ausblick, wann die Karten zu den Händlern kommen würden. Mit der Radeon RX VEGA 64 Devil lässt Power Color nun auch erste Details durchblicken.

Die Karte mit der aktuell schnellsten AMD-Radeon-GPU, die insgesamt 4096 Shader mitbringt, die auf 64 Compute Units verteilt werden, arbeitet bei PowerColor standardmäßig mit einem Takt von standardmäßig 1417 MHz und soll im Boost-Modus 1607 MHz erreichen. Ob die Zahlen, die von Overclockers UK stammen, tatsächlich stimmen, bleibt jedoch abzuwarten. Denn die von uns getestete Referenzkarte ist beim Basistakt nur sieben Megahertz langsamer, wird aber bei eingeschaltetem Turbo 70 Megahertz schneller. Auch beim Speichertakt von 945 MHz ändert sich nichts.

Bei der Kühlung setzt der Hersteller auf drei aus Aluminium gefertigte Lüfter, die über einem üppig dimensionierten Kühlkörper sitzen. Mit einer Bauhöhe von vier Zentimetern ist die Karte sicherlich nichts mehr für kompakte Gehäuse.

Wer sich allerdings für eine RX Vega 64 in einem Custom-Design eines AMD-Partners interessiert, kann hoffen: Die PowerColor Radeon RX VEGA 64 Devil kann bereits vorbestellt werden. Wenngleich das Lieferdatum nicht bekannt gegeben wurde, deutet sich damit an, dass die am 14. August offiziell vorgestellte Radeon-GPU in Kürze auch auf den Custom-Karten der Board-Partner zu finden sein könnte.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar