Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Premiere: NDS-Umstellung ist voll im Gange

Von - Quelle: Tom's Hardware | B 24 kommentare

Der Pay-TV-Sender Premiere kündigte vor geraumer Zeit die Umstellung seines Verschlüsselungssystems von Nagravision auf NDS Videoguard an. Der Wechsel ist für Premiere-Kunden nicht ganz frei von Hindernissen.

Premiere spielt das Update ...... automatisch auf.

Ein Premiere-zertifizierter Digital-Receiver bekommt über den Kabel-Anschluss (Einspeisung über Satellit vom Provider) oder über die Satellitenschüssel ein Update aufgespielt, das bei einigen Geräten nicht verhindert werden kann und je nach Decoder einige Minuten in Anspruch nimmt. Nach dem erfolgreichen Aufspielen der neuen Firmware ist der Decoder NDS-fähig und man bekommt auf dem Bildschirm — nur bei der Anwahl eines Premiere-Senders — eine Warnmeldung eingeblendet. Während dieser Zeit bleibt das Premiere-Programm gesperrt. Nächster Schritt: Kunden müssen eine kostenlose Rufnummer wählen, dort die neue NDS-Smartcard bestellen und den Receiver vorübergehend für das alte Nagravision-Verschlüsselungsverfahren freischalten lassen, damit Premiere übergangsweise zu empfangen ist, bis die neue NDS-Smartcard eintrifft.

Danach ist telefonisch die neue SmartCard anzufordern
Verwendet ein Haushalt aber mehrere Receiver, mit denen durch Umstecken der Smartcard beispielsweise in jedem Raum Premiere gesehen werden kann, dann ist das NDS-Verschlüsselungsverfahren unerwünscht, denn nicht jeder Receiver ist kompatibel zum neuen System.
Die Warnmeldung ist nicht zu übersehenBei unserem Humax PR-HD 1000 wurde das NDS-Update automatisch aufgespielt
Die Grundidee, eine Umschaltung auf NDS zu ignorieren geht jedoch wie in unserem Fall nicht ganz auf, denn es ist nicht zu verhindern, dass der Receiver das Update erhält. Das Ergebnis: Ignoriert man den Austausch der Nagravision-Karte auf die NDS-Version, bleiben Premiere-zertifizierte Receiver dunkel. So oder so fällt für einige Premiere-Kunden, die mehr als einen Receiver nutzen, die Umstellung negativ aus. In unserem Fall hat der Humax PR-HD 1000 seinen Dienst für Nagravision-Karten ohne spezielle Freischaltung durch Premiere eingestellt.
Die bisherige Premiere-SmartCard ...... die noch auf Nagravision basiert.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • ankabo , 13. August 2008 19:24
    Da würde ich mal sagen, dumm gelaufen.
    Und was soll es schon bringen. In ein paar Tagen oder Wochen ist das Teil wieder geknackt und die Leute glotzen wieder umsonst.

    Wer unbedingt Premiere haben muss und dafür auch noch Geld aus dem Fenster wirft ist eh selbst Schuld, denn dort läuft doch auch nur noch Mist.

    Das beste Programm hatte doch damals noch DF1 ;-)
  • leanproduction , 13. August 2008 19:46
    Wie verhält sich das denn bei HTPCs? Wenn man NICHT illegal schaut versteht sich. Also wenn man ein CI und CAM hat und eine gültige Smartcard und es bisher reibungslos alles funktioniert hat. Sind dann Probleme zu erwarten? Muss man u. U. ein neues CAM kaufen?
  • Anonymous , 13. August 2008 20:21
    ne, das wird länger dauern. Soweit ich weiß hat das knacken von nagravision doch auch mehrere jahre gedauert oder?
  • Alle 24 Kommentare anzeigen.
  • Bert , 13. August 2008 20:50
    @leanproduction

    Ich empfange SD- und HDTV über einen PC mit CI und CAM. Ich werde meine Karte nicht umtauschen, auch wenn mein Receiver ein Update bekommt. Aktuell gibt es keine Informationen, dass MASCOM ein CAM für NDS herstellen "darf". Technisch ist das kein Problem, doch bekommen die CAM-Hersteller keine Lizenz. Wer jetzt ein Premiere Abo holt und eine NDS-Karte bekommt, der wird nicht mit einem HTPC arbeiten können.
  • Anonymous , 13. August 2008 22:36
    Einfach nach dem Update vom Reciever PR 1000 nicht bei Premiere anrufen sonden in den TV Laden um die ecke gehen ein Alphacrypt modul holen und weiterschaun...
  • leanproduction , 13. August 2008 22:40
    Danke für eure Antworten @Bert und Frank. Das heißt also, wenn ich das richtig verstanden habe, man kann mit dem derzeiten Alphacrypt Modul und der bisherigen Premierekarte auch weiterhin mit seinem HTPC weiterschauen wenn bisher alles lief? Wird eine NDS Karte also nicht zwingend erforderlich?
  • Bert , 14. August 2008 07:56
    @leanproduction

    Richtig! :-)
  • Anonymous , 14. August 2008 08:04
    @Bert Mascom hat auch keine Lizenz für Nagra also das ist kein Hinderniss. Vertraglich gesehn schaun alle mit Alphacrypt illegal.

  • Ragamuffin , 14. August 2008 08:59
    Nagravision wird nur noch in manchen Kabelnetzen und über Sat mit eingeschleust.
    Bei KabelBW zum Beispiel funktioniert mit Alphacrypt und Nagra Karte nichs mehr. Da ist dann NDS pflicht.

    Wenn es keine lizenzierten Module für NDS geben wird, dann wird es früher oder später welche geben, die es dennoch möglich machen.
  • kuehnch , 14. August 2008 09:34
    Das ist korrekt. Solange du keine NDS-Karte (sondern eine Nagra-Karte) in deinen Händen hälst (auch abhängig vom Kabelnetzbetreiber bei DVB-C), kannst du problemlos am HTPC Premiere schauen. Natürlich wird es zukünftig immer schwerer, das zu schaffen, da mehr Receiver Premiere/NDS unterstützen. Sobald ein solcher Receiver das entsprechende Update bezogen hat, kommst du um eine Verwendung einer NDS-Karte nicht mehr drumherum, wenn du diesen Receiver zum Premiere-schaun verwenden möchtest. Aber Alternativen gibt es ja zum Glück noch genug.
  • Anonymous , 14. August 2008 09:44
    Na super.
    Ich hab gestern das Update durchlaufen lassen und mich auf einen gemütlichen Abend mit Baseball gefreut.
    Jetzt funktioniert NASN nicht mehr da es ein nicht unterstützes Verschlüsselungsverfahren verwendet...
  • crashpat , 14. August 2008 10:10
    ankaboWer unbedingt Premiere haben muss und dafür auch noch Geld aus dem Fenster wirft ist eh selbst Schuld, denn dort läuft doch auch nur noch Mist.Das beste Programm hatte doch damals noch DF1 ;-)


    Komisch. Die bringen also eh nur Mist, aber jeder will trotzdem reinschaun. Seltsam das das ganze dann überhaupt noch ein Thema ist.
    Also Discovery Channel is auf jedenfall genial.
    @ankabo: Wo glaubst du das DF1 hin ist?
  • sethix , 14. August 2008 10:36
    Hallo,

    ich verfolge den ganzen Mist seit einigen Jahren. Die Digitalisierung im Kabel kommt auch endlich voran - Wenn auch leider bei der Bandbreite zu stark gespart wird (ProSieben Primetime-Kino mit 1,8Mbit...)

    Aber eins verstehe ich einfach nicht:
    Wenn es in 2 Jahren nur noch digitales Fernsehen gibt, dann stehe ich mit mehreren Fernsehern ziemlich dumm da. Selbst für Free-TV muss man eine Smartcard haben. Für Familien ist die Digitalisierung damit ein deutlicher Rückschritt. Wer kann das schon bezahlen.

    Ich verstehe Premiere. Die wollen nicht gehackt werden. Das neue System unterbindet sogar das Umstecken der Smartcard, da die Karte an einen Receiver gekoppelt wird. Es ist komisch, das ehrliche Kunden so viele Einschränkungen gegenüber den Hackerkiddies haben.

    Es muss doch eine Lösung geben, mehrere Fernseher im Haus zu versorgen. z.B. eine kleine Box für die Smartcard direkt am Kabelübergabepunkt die dann auf einem Kanal alle Receiver im "Heimnetz" mit der Entschlüsselung versorgt. Das würde zwar beim ersten Receiver etwas mehr kosten, aber weitere Geräte könnten deutlich günstiger werden, da die kein eigenes CAM-Modul mehr brauchen.

    Zuletzt habe ich mein Media-Center lieben gelernt. Ich schaue fast nie Live-TV. Ich lasse einfach alles aufnehmen, was passen könnte und kann zu jeder Zeit auf ein für mich gutes Programm zurückgreifen. Da ich, wenn ich Fernsehe immer zwischen 0 - 4 Uhr schaue, macht das wirklich Sinn.

    Das ganze hat aber auch sein gutes: Zumindest der Fernseher im Kinderzimmer wird in den nächsten Jahren immer mehr verschwinden und die Familie wird sich wie früher gemeinsam im Wohnzimmer tummeln und sich um das Programm streiten.

    Das musste ich mal loswerden, auch wenn das etwas am Thema vorbei geht.
  • Anonymous , 14. August 2008 13:14
    @ankabo
    Das mit dem Knacken halte ich für ein Gerücht! Premiere ist garantiert nicht so doof auf eine leicht knackbares Verschlüsselungssystem umzusteigen!!! Es wird sicherlich einige Zeit brauchen bis es soweit ist. Und bis dahin dürfte P. wieder einige Neukunden mehr haben...
  • Ragamuffin , 14. August 2008 15:04
    Das wiederrum halte ich für ein Gerücht.
    Premiere Hacken ist momentan ja der Volkssport schlecht hin.
    Doof nur, dass die ganzen Leute jetzt aber sehen, dass das Programm von Premiere oft einfach nur schlecht ist.
    Meiner Meinung nach wird es deswegen nicht viele Neukunden geben, schon gar nicht nach der letzen Preiserhöhung. 20 € fürs kleinste Paket ist unverschämt. Die lassen sich die Umstellung schon bezahlen, was auf dem Papier auch funktioniert, in der Realität aber schön nach hinten los gehen wird. In einem Jahr jammern sie wieder von wegen Gewinneinbuße, bla, bla und erhöhen wieder die Preise. Anstatt endlich mal die Preise angemessen und fair zu gestalten. Ich zahl doch für Discovery (was mit Abstand der interessanteste Sender ist) 20€ im Monat.
  • Anonymous , 14. August 2008 15:45
    Das Problem mit dem Knacken ist nur, dass Nagra 2 nie geknackt wurde! In einem (oder einigen) fehlerhaften Receivern konnten Daten der Smartcards ausgelesen werden, die dafür nicht vorgesehen waren. Ohne diese Panne wäre Premiere vermutlich heute noch dicht.
    NDS wiederrum ist schon länger in Gebrauch in anderen Ländern und ist bis dato noch nicht geknackt worden.
    Ich gehe davon aus, dass Premiere nach dem vollständigen Umstieg auf NDS für lange Zeit dicht bleiben wird.
  • Anonymous , 14. August 2008 16:39
    Hallo, was schreibt Ihr da fürn Schei...
    von wegen CI Karte kaufen und weitergucken. Wenn Ihr eine Premiere Karte habt, dann muss auch ein Revicer bei Premiere gemeldet sein. (auch wenn Ihr mit einem andern revicer schaut (oder einem HTPC) Daran kann Premiere erkennen ob der richtige Reciver NDS kann oder nicht. Die werden euch trozdem eine NDS Karte schicken und die alte abschalten. Also könnt Ihr auch die 50? für die CI Karte sparen. Ihr musst einen orignal Premiere Reciver haben, der nie auf NDS ungestellt werden kann. Dann bekommt Ihr in den nächsten Wochen eine neue Nagravison Karte, die wohl auch mit der CI Karte oder HTPC laufen wird. und nur dann könnt ihr Weiter Premiere glozen !!!!! Alle andere werden nur noch SCHWARZ sehen :-)
  • Anonymous , 14. August 2008 22:13
    Wir haben im Haus 2mal DBox1 und ein Humax PRFox, im humax steht das mit der neuen Smartcard auch, da funzt unsere Karte nich mehr, aber in den beiden Dboxen schon, Bei Premiere is auch unsere Dbox nur gemeldet, warum sollte also die neue NDS-Card, nicht an allen 3 geräten funktionieren? Wenn alle 3 Receiver diese Updates bekommen, denn dürfte das doch kein Problem sein, gestern beim DBox ausschalten stand im Display DL CHECK --> wurd also auch n update raufgespielt, aber Premiere is immernoch hell
  • Anonymous , 15. August 2008 13:15
    dboxen können den neuen NDS nicht, und sehr warscheinlich niemals, da der Kartenleser einfach zu alt ist. Vieleicht mal bei Premiere anrufen und abklären, entweder 2 Karten oder einen ersatz für den Humax schicken lassen :)  Da alle 3 Reciver Premiere zertificiert sind müssen die was tun.
  • Anonymous , 16. August 2008 04:35
    UnityMedia hat das geschafft, was Premiere in all den Jahren nie geschaft hat. Die schwarzseher ausgesperrt und das ziemlich kostengünstig. Die haben nämlich einfach alle alten ROM120 SMartcards abgeschaltet und die neuen ROM122 haben noch keine Sicherheitslücke. Somit ist seit 1 Woche bei UnityMedia alles dunkel. Wieso hat Premiere das nie hinbekommen? Das ist echt zu geil. Bin ja mal gespannt wielange es bei UM dunkel bleibt.
Alle Kommentare anzeigen