Microsoft plant neues Design für Windows 10

Mit dem für die zweite Jahreshälfte geplanten Creators-Update wird Microsoft eine ganze Reihe neuer Funktionen einführen. Neben einer umfassenden Unterstützung der virtuellen Realität wird es insbesondere für Gamer neue Möglichkeiten geben. Bekannt wurde unter anderem bereits der Game Mode, mit dem der Fokus des Systems auf das jeweilige Spiel verschoben wird. Andere Prozesse werden im Hintergrund schlafen gelegt.

Nun deutet sich an, wie es nach diesem Update weitergehen soll: Auf einem Windows-Entwicklertag zeigte die Softwareschmiede erste Entwürfe einer neuen Optik für das Betriebsystem. Das unter der Bezeichnung Project NEON entwickelte Design soll an allen Stellen von Windows 10 greifen. Besonderen Wert scheint Microsoft auf Animationen und Unschärfe-Effekte zu legen, die auch in Apps angezeigt werden sollen.

Neben optischen Veränderungen soll das Update, das frühestens Ende des Jahres veröffentlicht wird, auch einige neue Funktionen mitbringen. Dazu sollen etwa die Unterstützung der HoloLens-Technologie und 3D-Interaktionen zählen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
3 Kommentare
    Dein Kommentar
  • drno
    Für ne saubere Windoof 10 Installation kannst jetzt 1 x pro Jahr den Rechner neu aufsetzen - und man sehe und staune - das neue OS ist bereits frisch installiert mit mehr Crabware-Zeugs zugemüllt, als es sein Vorgänger jemals war.
    -1
  • quixx
    Ich schätze, man will Cortana neu implementieren. Man kann es zur Zeit ausbooten.
    0
  • drno
    Noch!
    0