Anmelden / Registrieren

[CES] Lenovo und Google setzen auf Augmented Reality

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 0 kommentare

Im Sommer 2016 soll ein erstes Smartphone von Lenovo erscheinen, dass die Möglichkeiten der erweiterten Realität, die von Googles Project Tango entwickelt werden, einem großen Publikum zur Verfügung stellt.

Bereits vor zwei Jahren hatte Google sein Project Tango öffentlich gemacht. Unter der Bezeichnung entwickelte die Softwareschmiede ein Tablet, das seiner Umgebung deutlich mehr Informationen entnehmen sollte als übliche Mobilgeräte: Mit einer zweiten Kamera und zusätzlichen Lage-, Beschleunigungs- und Bildsensoren sollen selbst 3D-Modelle in Echtzeit mit bis zu 250.000 Messungen in der Sekunde aufgezeichnet werden. Allerdings wurden die Entwicklungen in Form des Tango-Tablet bisher nur Entwicklern angeboten.

Das soll sich jedoch ändern. Im Rahmen der CES geben Google, Lenovo und Qualcomm eine Kooperation bekannt, mit der Tango in ein Serien-Smartphone einziehen soll. Das für Sommer 2016 geplante Gerät, das von Lenovo gefertigt und mit Qualcomm-Hardware bestückt wird, soll die Möglichkeiten, die erweiterte Realität (Augmented Reality) bietet, im Alltag aufzeigen. Das Tango-Smartphone kann beispielsweise auch in Innenräumen zur Navigation verwendet werden um etwa in ausufernden Einkaufszentren den gewünschten Laden zu finden.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten sollen aktiv gefördert werden. So sind Entwickler aufgerufen Ideen und Konzepte für entsprechende Apps, die die Tango-Möglichkeiten ausnutzen, im Tango-App-Inkubator einzureichen, mit dem unter Umständen bei der Finanzierung einer solchen Entwicklung unter die Arme gegriffen wird. Das Angebot gilt noch bis zum 15. Februar 2016.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
0 kommentare