Sony Playstation 4.5 zu Weihnachten?

Die Playstation dürfte im Hause Sony aktuell zu einem der wenigen Gewinnbringer zählen. Dementsprechend groß sind die Zuwendungen, die die Konsole erfährt - schließlich sollen die Nutzer nicht verschreckt werden.

Nachdem der Hersteller nun offiziell eine VR-Brille für die PS4 angekündigt hat, die im Oktober für 400 Euro in den Handel kommt, scheint der Hersteller in diesem Jahr noch eine weitere Neuerung in diesem Bereich vorstellen zu wollen: Die Playstation 4.5 oder 4K (PS4K).

Wie der Name andeutet, soll die neue Playstation das Spielen von Games in einer 4K-Qualität ermöglichen und könnte sogar mit einem Blu-ray-UHD-Laufwerk bestückt werden, das Filme in 4K- bzw. UHD-Qualität abspielt. Dazu setzt der Hersteller im Inneren auf einen neuen Prozessor mit einer Strukturbreite von 14 nm, der wieder von AMD stammt und auf der Ende des Jahres zur Verfügung stehenden Zen-Architektur basiert. Zudem soll eine Polaris-GPU an Bord sein.

Die neue bzw. aufgefrischte Playstation soll pünktlich zum Weihnachtsgeschäft zu den Händler kommen und für 400 Dollar feilgeboten werden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
19 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Zu dem SOC ist noch nichts bekannt, Zen und Polaris sind reines Wunschdenken.
    Welchen Prozess man nutzt ist auch reine Spekulation, könnte genauso TSMC werden.
    Gaming in 4K wird auch nicht kommen, das geht sich selbst mit 14/16nm FinFET nicht aus.
    0
  • Wenn ich es richtig verstanden habe zielen sie darauf ab die Performance zu erhöhen, aber auf Spiele-Seite keine andere Generation einzuführen - richtig?

    Also es wird keine PS 4.5 Spiele geben, sondern nach wie vor PS4, die auf der 4.5 halt dementsprecher schneller laufen? Hat jemand connections zu zum Publisher um in erfahrung zu bringen ob 4.5 Exclusives entwickelt werden oder ob es dazu überhaupt ein abweichendes SDK gibt?
    0
  • Nicht mal ob es mehr Leistung geben wird ist wirklich bekannt.
    Aber wenn, dann reicht es für 4K nicht, weil das technisch noch nicht in der Preisklasse möglich ist.
    0