Big Bang - Wir lassen es im Safety-Lab eines großen OEM mal knallen (Video)

Neben der Computex haben wir die Zeit in Asien genutzt, um auch die eine oder andere Firma vor Ort zu besuchen. Und auch wenn wir aus verständlichen Gründen nicht alles veröffentlichen dürfen, einen echten Knaller haben wir dann doch noch ausgegraben.

Wir durften uns im Safety-Lab eines der größten Netzteil-OEM umsehen und haben viele nützliche Erkenntnisse mitgenommen, über die zum Teil später sicher auch noch zu berichten sein wird. Vorab haben wir jedoch ein Video für unsere Leser, bei dem lediglich ein durchaus alltäglich vorkommender Kurzschluss im Primärteil eines normalen ATX-Netzteils simuliert wird. Der aber hat es wirklich in sich und zeigt einmal mehr, dass gute Qualität ein wichtiges Auswahlkriterium beim Netzteilkauf sein sollte.

Short circuit and fuse blow out of a standard ATX PSU

Die weiße Abdeckung ist übrigens kein Leichentuch, auch wenn die PSU nach dem Test hinüber war, sondern ein spezielles Textil, welches ab einem definierten Temperaturpunkt anfängt zu brennen. Zur Sicherheit wurde der Test unter einer geschlossenen Abdeckung durchgeführt.

Deutliche Schmauchspuren zeugen vom Durchschlag der Sicherung. Zweck erfüllt, Gerät vom Netz.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
3 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Tesetilaro
    hm, eindrucksvoll und das bei einem 500 Watt Netzteil mit augenscheinlich guter Quali - offensichtlich hat das restliche equipment nichts abbekommen...

    Ich möchte mir nicht mal vorstellen, was passiert wenn man versucht nen chinaböller mit nem dicken SLI oder so zu betreiben und dann geht es hoch.... BÄÄÄMMMM...
    Es werden noch wetten angenommen, was dann alles mit im Eimer wäre :P
    0
  • ebatman
    Das Auspixeln im letzten Bild hätte man sich sparen können.
    Auf der Platine ist FSP (Fortron) eindeutig identifizierbar.
    Selbst wenn ich die AHN Serie noch nicht kenne (als Verkaufsname).
    Auch die bekannten Yate Loon Lüfter aus der OEM Serie sind zu sehen.

    Gut es kann sich hier auch um eine Auftragsfertigung handeln .... aber es ist doch eher der "Originale" zu vermuten ;-)
    0
  • Tesetilaro
    das ist am Ende aber wilde spekulation - ich habe heute abend grad mein antec wieder aus und das Corsair rein - letzteres sieht von den Kühlkörpern recht ähnlich aus - könnte aber am Ende sonst was sein ;)

    genießen wir die Geräushkulisse beim platzen der Sicherung und freuen uns das sonst nix gestorben ist...
    0