QNAP TS-x51+: NAS-Systeme mit mehr Speicherleistung

Kleine Unternehmen und Privatnutzer mit Videoambitionen sollen von der neuen NAS-Serie QNAP TS-x51+ angesprochen werden. Das Plus im Namen der beiden Modelle QNAP TS-251+ und QNAP TS-451+ steht für einen neuen, mit 2,0 GHz getakteten Celeron-Prozessor von Intel.

Die Quad-Core-CPU soll den Datentransfer für Virtualisierungen, Echtzeit- und Offline-Videotranscodierung sowie QvPC-Anwendungen (das NAS arbeitet als PC) und HDMI-Wiedergabe beschleunigen. Dabei wird der Prozessor in der Grundausstattung von zwei, im Maximalausbau von acht Gigabyte RAM unterstützt.

Neben der Hot-Swap-Funktion von bis zu sechs Terabyte großen Einzellaufwerken bietet die neue Serie gleich zwei Gigabit-LAN-Ports und einen HDMI-Anschluss. Je zwei USB-3.0- und USB-2.0-Ports ergänzen die Ausstattung.

Das Betriebssystem QTS 4.2 bietet eine Vielzahl von Funktionen für Geschäfts- und Heimanwender, vom einfachen Backup bis hin zu gleich mehreren Anwendungen in virtuellen Maschinen auf Windows-, Linux-, UNIX- oder Android-Basis.

Das kleinere Modell QNAP TS-251+ mit zwei Festplatteneinschüben kostet mit zwei Gigabyte RAM 332 Euro, mit acht Gigabyte 475 Euro. Das QNAP-NAS TS-451+ mit vier Hot-Swap-Bays kostet mindestens 475 Euro (2 GByte) bzw. 618 Euro (8 GByte).

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
3 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Kimbos
    Bei einer maximalen Festplattengröße von von 4 x 6 GB erscheint mir der Arbeitsspeicher relativ großzügig dimensioniert :-D
    1
  • gst
    Äh... ja. Grandioser Fehler. :D Ist korrigiert, danke! ;)
    0
  • Tesetilaro
    lol, jetzt raffe ich den kommentar erst -.-
    0